Miami Vice Reboot

© NBC

Quelle: Variety

Nur wenige Serien haben sowohl die Mode als auch die Serienlandschaft so sehr beeinflusst, wie "Miami Vice". Mit heißen Schlitten, schnellen Booten, pastellfarbenen Shirts und Ray-Ban-Sonnenbrillen waren Don Johnson und Philip Michael Thomas als verdeckt ermittelnde Polizisten James "Sonny" Crockett und Ricardo "Rico" Tubbs die Kings of Cool des Achtziger-Fernsehens. Obwohl "Miami Vice" nur fünf Staffeln lang lief – und damit im Vergleich zu vielen bekannten Krimiserien gar nicht mal so lange – hat die Serie einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und wurde 2006 von Michael Mann, der als Produzent den Stil der Originalserie stark bestimmte, für das Kino adaptiert. Colin Farrell und Jamie Foxx spielten darin Crockett und Tubbs. Während Manns Miami Vice für mich sein am meisten unterschätzter Film ist, waren viele Fans der Originalserie mit der düsteren und zum Teil auch langsamen Filmadaption unzufrieden. Der Streifen floppte an den Kinokassen und wurde leider nicht fortgesetzt.

Jetzt soll "Miami Vice" dorthin zurückkehren, wo alles begann – ins Fernsehen. NBC und Universal Television entwickeln gemeinsam mit Vin Diesels Produktionsfirma One Race Television und Chris Morgan Productions ein Reboot der Originalserie. Diesel und Morgan haben an mehreren Fast-&-Furious-Filmen zusammengearbeitet. Seit dem dritten Teil war Morgan für die Drehbücher jedes Films verantwortlich. Ob die beiden noch direkter in die neue Serie involviert sein werden, ist unbekannt. Wie es aussieht, wird Michael Mann mit der neuen Serie leider nichts zu tun haben. Peter Macmanus ("The Mist") schreibt die Pilotfolge der neuen Serie, die, wenn sie von NBC bewilligt wird, in der TV-Saison 2018/2019 an den Start gehen soll. Dass man einst kultige Krimiserien im neuen Gewand erfolgreich aufleben lassen kann, sieht man am Beispiel von "Hawaii Five-0", die im Herbst in die achte Runde gehen wird.

Wie eine Undercover-Polizisten-Serie unter dem direkten Einfluss von Vin Diesel und Chris Morgan, die sicherlich durch ihre Erfahrungen bei Fast & Furious geprägt sind, aussehen könnte, könnt Ihr Euch selbst ausmalen. Ob das den Fans des Originals besser gefallen wird als der Kinofilm?