Masters of the Universe Regie

© Mattel

Quelle: The Hollywood Reporter

Bei der Macht von Grayskull! Der neue Masters-of-the-Universe-Film, der am 19.12.2019 in unsere Kinos kommen soll, braucht einen neuen Regisseur. Im November haben wir noch berichtet, dass David S. Goyer, der Autor von Comicfilmhits wie Blade, Batman Begins und Man of Steel, sich in Gesprächen mit Sony über die Regie des Films befindet. Goyer hat allerdings nie offiziell für den Film unterschrieben und letztlich sind ihm seine zahlreichen anderweitigen Verpflichtungen in den Weg gekommen, sodass das Projekt nun einen neuen Regisseur braucht. Er bleibt allerdings weiterhin als Produzent und Drehbuchautor am Reboot beteiligt. Zusätzlich arbeitet Goyer aktuell noch als Autor und Produzent an SyFys kommender Comic-Serie "Krypton" und adaptiert Isaac Asimovs "Foundation"-Trilogie als Miniserie.

Langsam drängt die Zeit, denn um einen Film von großen Ausmaßen wie Masters of the Universe rechtzeitig zum Kinostart im Dezember nächsten Jahres fertigzustellen, sollten die Dreharbeiten noch dieses Jahr beginnen. Allerdings frage ich mich, ob es denn wirklich eine gute Idee ist, Masters of the Universe in direkter Konkurrenz zu Star Wars: Episode IX und der Musical-Verfilmung Wicked in die Kinos zu bringen, so wie es aktuell geplant ist.