Planet Hulk Ruffalo

Quelle: MTV

Nach zwei mehr oder weniger gescheiterten Anläufen, sieht es so aus, als wären Pläne für einen weiteren Solo-Film über den grünen Marvel-Riesen Hulk zumindest in früher Vorbereitungsphase. Zuletzt hat Bruce Banner/Hulk-Darsteller Mark Ruffalo impliziert, dass bei Marvel zumindest erstmals ernsthaft wegen eines neuen Versuchs, Hulk als Held seines eigenen Films auf die Leinwand zu bringen, überlegt, während das noch vor zwei Jahren keine Option war. Vor The Avengers 3 (und damit vor 2018) würde es wahrscheinlich sowieso nicht passieren. Doch ich kann mir gut vorstellen, dass Hulk Teil von Marvels Phase Vier sein wird.

Doch worum würde es im neuen Hulk-Film gehen? Viele Fans hofften auf die "Planet Hulk"-Storyline, in der Hulk von den Illuminati (einer den Avengers ähnlichen Truppe) als zu gefährlich eingeschätzt wird und aus dem Sonnensystem geschossen wird. Er landet auf einem feindlichen Planeten, gerät in die Sklaverei und muss gegen andere Monster Gladiatorenkämpfe austragen. Irgendwann behauptet sich Hulk, übernimmt die Herrschaft über den Planeten und kehrt auf die Erde zurück, um dort seinen Rachefeldzug gegen die Illuminati anzutreten. Damit beginnt dann schon der Plot von "World War Hulk".

Vor einem Jahr schwirrte im Internet das Gerücht herum, Planet Hulk würde als Vorlage für den nächsten Hulk-Film dienen. Als MTV aber kürzlich Mark Ruffalo darauf angesprochen hat, war er von der Idee nicht begeistert: (aus dem Englischen)

Planet Hulk? Ich denke nicht, dass es bereits der richtige Weg ist, es anzugehen. Ich denke, man braucht mehr (Bruce) Banner. Dort ist er die ganze Zeit nur als Hulk, auf einem Planeten, und kämpft gegen Gladiatoren.

Was Ruffalo meint und was Marvel für richtig hält, sind natürlich zwei Paar Schuhe. Mit der Einführung der Guardians of the Galaxy und damit anderer Planeten und Galaxien, wäre die Story von Planet Hulk gar nicht so abgefahren, wie sie noch vor zwei Jahren erschienen wäre. Außerdem hat Marvel es ja bereits mit zwei erdgebundenen Hulk-Filmen probiert und sie kamen nicht gerade toll an. Vielleicht ist es an der Zeit, etwas ganz anderes zu versuchen.

Doch bis dahin wird noch viel Zeit vergehen und zunächst können sich die Hulk-Fans auf seinen Auftritt bei Avengers: Age of Ultron (deutscher Kinostart: 30.04.2015)freuen. Darin soll er bereits mehr Screentime erhalten als im vorherigen Film.