Katie Findlay in „How to Get Away with Murder“ (2014) © ABC

Quelle: TVLine

Eine der originellsten, wenn auch (zumindest hierzulande) wenig bekannten Sitcoms, die aktuell produziert werden, ist „Man Seeking Woman“. Es ist eine Serie, in der der Hauptcharakter – gespielt vom stets sympathischen Kanadier Jay Baruchel (Das ist das Ende) – nach einer langen Beziehung von seiner Freundin verlassen wird, die daraufhin mit Adolf Hitler (!) ausgeht. Wenn Ihr glaubt, dass das bereits das Schrägste an der Serie sein könnte – weit gefehlt. Auf seiner Suche nach der großen Liebe, geht Baruchels Josh auch mal zu einem Date mit einem echten Troll (dem Märchenwesen, nicht dem Internet-Troll) und trifft ein japanisches Penismonster. Das ist die surreale und dennoch treffsicher bissige Welt von „Man Seeking Woman“.

Nächstes Jahr geht die Sitcom des Senders FXX in die dritte Runde und vielleicht wird Josh dann endlich sein Liebesglück finden, denn mit Katie Findlay („How to Get Away with Murder“) wurde ein neues Love Interest für ihn besetzt. Für die Schauspielerin könnte es zur Abwechslung mal eine Rolle sein, in der ihre Figur nicht stirbt, nachdem sie schon bei „How to Get Away with Murder“ ein unglückliches Ende ereilte und sie bereits zu Beginn von „The Killing“ das Mordopfer war, nach dessen Mörder in den ersten beiden Staffeln gefahndet wurde. Allerdings ist das „Man Seeking Woman“ und hier kann auch wirklich alles passieren.