Mad Men Staffel 7

Quelle: AMC

Ein Grund zur Freude und zur Trauer. Die Freude, weil der US-Kabelsender AMC  den Starttermin der zweiten Hälfte der siebten Staffel bekanntgegeben hat. Die Trauer der Sache liegt darin, dass es die letzten Geschichten aus der Welt von Don Draper und seiner Mitmenschen sein werden. Ab dem 5. April beginnt in den USA die Ausstrahlung der letzten sieben Folgen. Wie schon AMCs "Breaking Bad" zuvor, wurde auch bei "Mad Men" die finale Staffel in zwei Hälften aufgeteilt, von denen die erste letztes Jahr lief. Demnächst wird auch bei der letzten Season der Westernserie "Hell on Wheels" so verfahren.

"Mad Men" gehört ohne Frage zu den umjubeltsten TV-Serien, die im vergangenen Jahrzehnt an den Start gingen. Die stilsichere Serie hat die Sechziger wieder zum Kult werden lassen (und brachte den Old-Fashioned-Cocktail damit wieder in Mode!). Jon Hamms Don Draper wird ebenso in die Annalen der Fernsehgeschichte eingehen wie Walter White oder Tony Soprano. Männer wollen wie er sein und Frauen bringt er reihenweise um den Verstand. Doch Hamm war nicht das einzige Highlight der Besetzung. In dieser von Männern noch beherrschten Welt, hat der Serienschöpfer Matthew Weiner einige großartige Frauenfiguren erschaffen, wie Elisabeth Moss' Peggy Olson und Christina Hendricks' Joan Holloway.

Hierzulande konnte die Serie, die beispielsweise in unserem Nachbarland Frankreich schon lange große Beliebtheit genießt, im Mainstream leider nie Fuß fassen. Das könnte daran liegen, dass sie im Free-TV leider nur auf dem Spartensender ZDFneo ausgestrahlt wurde. Schade, denn die bereits viermal mit einem Emmy und dreimal mit einem Golden Globe als "Beste Dramaserie" ausgezeichnete Sendung ist auf jeden Fall einen Blick wert. Vielleicht wird ja die finale (Halb-)Season Jon Hamm endlich den Emmy einbringen, für den er bereits siebenmal erfolglos nominiert wurde.

Lange wird man in Deutschland auf die finalen sieben Folgen vermutlich nicht warten müssen. ZDFneo zeigte die erste Hälfte der Staffel bereits vier Monate nach der US-Erstausstrahlung.