Quelle: TVByTheNumbers

Viele Fans der alten Serie mögen vielleicht den Kopf über die Neuauflage von „MacGyver“ schütteln, doch für CBS ist die Serie ein großer Erfolg und eine zweite Staffel erscheint aktuell als sehr wahrscheinlich. In der zweiten Woche gab „MacGyver“ zwar um 17% auf 9,1 Millionen Zuschauer nach, erzielte aber in der werberelevanten Zielgruppe 18-49 mit 1,3 Millionen (-24%) neben „Hawaii Five-0“ und „Blue Bloods“ den besten Wert am Freitagabend.

„Hawaii Five-0“ verbuchte derweil insgesamt 9,7 Millionen Zuschauer, nur 5% unter der Vorwoche, und lag wieder einmal über dem Vorjahr. In der Zielgruppe waren es 1,3 Millionen Interessierte, 7% weniger als für die Staffelpremiere. Nach Gesamtzuschauern gewann „Blue Bloods“ den Abend mit 10,6 Millionen, identisch zur Staffelpremiere vor einer Woche. Auch in der relevanten Zielgruppe lockte die Polizeiserie wieder 1,3 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme.

Ganz miserabel verlief der Abend für FOX. Die Horrorserie „The Exorcist“ kam schon nicht toll aus den Startlöchern vor einer Woche, doch die Quoten für die zweite Episode brachen komplett ein. Die Serie zählte lediglich 2 Millionen Zuschauer, 31% weniger als vor einer Woche. In der Zielgruppe gab „The Exorcist“ um 40% nach und erreichte erbärmliche 600,000 Zuschauer. Hier haben wir einen Kandidaten, als erste Serie der neuen Saison abgesetzt zu werden.

„Last Man Standing“ erreichte bei ABC 5,8 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 1,1 Millionen in der Zielgruppe und landete so auf dem Niveau der Vorwoche. Dafür rutschte „Dr. Ken“ auf 3,9 Millionen Zuschauer ab und verlor in der Zielgruppe 11%, sodass nur noch 800,000 18-49-Jährige einschalteten.