Luther Staffel 4

Quelle: BBC

Wer meinen Artikel zum geplanten US-amerikanischen Remake der BBC-Serie "Luther" gelesen hat, weiß, wie wenig begeistert ich über die Ankündigung dieser überflüssigen Neuauflage bin. Kurz gesagt: warum eine tolle moderne englischsprachige Serie neuverfilmen, wenn das Original noch aktuell und absolut massenkompatibel ist? Noch mehr ärgerte mich dabei, dass der Schöpfer der Originalserie, Neil Cross, an dieser Neuauflage arbeitet und damit seine Zeit und Energie nicht in den versprochenen "Luther"-Film oder gar eine weitere Staffel investiert.

Zum meiner riesigen Freude war ich da etwas voreilig und mein Ärger war zumindest zum Teil ungerechtfertigt, denn BBC hat tatsächlich für 2015 eine Rückkehr von Idris Elba als DCI John Luther angekündigt. Erst vor Kurzem hat Elba in einem Interview nahegelegt, dass eine vierte Staffel eine echte Option sei, doch ich habe das damals unter "zu gut, um wahr zu sein" abgetan, schließlich hatte die dritte Season ein ziemlich abgerundetes und endgültig wirkendes Ende. Doch Cross hat offensichtlich einen Weg gefunden, Luther zurückzubringen und ich kann es kaum erwarten.

Die vierte Staffel, wenn man sie denn überhaupt so nennen kann, wird ein kurzes Vergnügen sein. Es handelt sich dabei nur um eine zweiteilige Miniserie. Das ist sogar nach "Luther"-Maßstäben kurz: die erste Staffel enthielt sechs Folgen, die anderen beiden jeweils vier. Doch ich will mich nicht beschweren, ich bin einfach froh, dass eine der düstersten und aufregendsten Krimiserien aller Zeiten endlich weitergehen wird. "Luther" ist ein perfektes Beispiel dafür, dass einige europäische Serien sich nicht hinter den US-amerikanischen zu verstecken brauchen. Leider wird "Luther" manchmal zu sehr von "Sherlock" überstrahlt, doch meiner Meinung nach steht sie der Serie von Steven Moffat in nichts nach.

Zu den Beweggründen der Rückkehr von "Luther" gab Neil Cross ein kurzes Statement ab: (aus dem Englischen)

Seit wir uns von John Luther auf der Southwark Bridge verabschiedet haben, verging kaum eine Minute, in der ich mich nicht gefragt habe, was als nächstes passieren wird. Also habe ich mich entschieden, es herauszufinden. Wir bringen das Team wieder zusammen; Luther kommt dorthin zurück, wo er hingehört. Zurück zu BBC. Zurück nach London. Und zurück an die Arbeit.

Dem kann ich nur beipflichten. Auch ich habe mich nach dem Ende der dritten Staffel gefragt, wie es wohl weitergehen würde. Die bisherigen drei Staffeln haben das nahezu Unmögliche geschafft – es fing düster an und trotzdem war jede Staffel noch beklemmender und grimmiger als die vorherige. Ein so böses Bild von London habe ich in keiner Serie bis jetzt gesehen. Ob Staffel 4 das wieder toppen kann? Ich hoffe außerdem auf die Rückkehr von Ruth Wilson als die geniale Soziopathin Alice Morgan, denn sie gehört zu "Luther" ebenso wie Idris Elba und macht eins der interessantesten Aspekte der Serie aus. Hoffentlich wird Wilson Zeit freischaufeln können. Sie ist bereits gut mit ihrer Serie "The Affair" beschäftigt, deren zweite Staffel kürzlich grünes Licht erhielt.

Können wir jetzt noch bitte das Remake einfach streichen?