Lucifer Darsteller

Tom Ellis in "Rush" (2014) © USA Network

Quelle: FOX Broadcasting

Erst kürzlich haben wir berichtet, dass Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Len Wiseman für den US-Sender FOX Mike Careys Vertigo-Comic "Lucifer" adaptieren, wobei Wiseman auch die Regie der Pilotfolge führen soll. Jetzt hat die Serie um den gelangweilten Fürsten der Finsternis, der nach Los Angeles umsiedelt und der dortigen Polizei bei der Jagd nach Verbrechern hilft, ihren Hauptdarsteller gefunden. Der Waliser Tom Ellis, bekannt aus der kurzlebigen Serie "Rush" sowie aus "Once Upon a Time", in der er Robin Hood gespielt hat, wird den Leibhaftigen spielen.

Der Plot der Serie weicht offenkundig von dem der Comicreihe ab, zugunsten eines simpleren Polizei-Procedurals, wie es aussieht. In dem Comic betreibt Lucifer in Los Angeles (nach einem Zwischenhalt in Perth, Australien) eine Pianobar und die Comics beschäftigen sich vor allem mit der Frage nach dem freien Willen vs. Vorbestimmung. Dieser Ansatz ist dem Sender aber vermutlich nicht massentauglich genug und so darf Lucifer als Antiheld die wirklich bösen Buben Woche um Woche bestrafen. Ob das der Vorlage gerecht werden wird? Seinen Ursprung hat die an John Miltons Auslegung des gefallenen Engels angelehnte Darstellung von Lucifer in Neil Gaimans "Sandman". Eine eigene Reihe bekam die Figur 2000 und bis 2006 sind in dieser 75 Ausgaben erschienen.