London Has Fallen Trailer 2

Quelle: Gramercy Pictures

Nach mehreren Startterminverschiebungen wird das Action-Sequel London Has Fallen (hoffentlich) am 10.03.2016 in deutschen Kinos landen. Das Studio Gramercy Pictures hat jetzt einen neuen Trailer zur Fortsetzung des Stirb-langsam-Nachahmers veröffentlicht und dieser übertrifft sogar die letzte Vorschau in puncto Explosionen. Nur haben sich die Computereffekte seit dem letzten Film leider nicht merklich verbessert (siehe die Einstellungen mit dem Helikopter gegen Ende). Das tat dem blutigen, anspruchslosen Actionspaß bei Olympus Has Fallen aber kaum Abbruch und auch bei der Fortsetzung hoffe ich einfach nur auf einen temporeichen Actionfilm.

Die arme britische Hauptstadt, die bereits in G.I. Joe – Die Abrechnung dem Erdboden gleichgemacht wurde, muss wieder einiges einstecken, wenn finster dreinblickende Terroristen es auf den US-Präsidenten (Aaron Eckhart) und andere Anführer der freien Welt abgesehen haben. Gerard Butler als unverwüstlicher Secret-Service-Mann muss ihnen Einhalt gebieten und den Präsidenten abermals retten. Unterstützung bekommt er diesmal von einer hübschen, misstrauischen MI6-Agentin (Charlotte Riley). Doch auch Morgan Freeman als Sprecher des Repräsentantenhauses darf natürlich nicht fehlen.

Wem sich bei einem Übermaß an US-amerikanischem Pathos à la Michael Bay der Magen umdreht, sollte es mit dem Trailer und dem Film wohl am liebsten ganz sein lassen. Wer sich aber daran nicht sonderlich stört und einfach nur gute Actionunterhaltung erwartet, wird mit dem Sequel vermutlich gut bedient werden. Schade ist nur, dass Antoine Fuqua nicht mehr im Regiestuhl sitzt, sondern Babak Najafi. Auf Fuqua ist nämlich meist Verlass, wenn es um gute Inszenierung von Actionszenen geht.

Ist Euch übrigens aufgefallen, wie beliebt London in den letzten Jahren als Schauplatz von Action-Szenarien geworden ist? Sowohl der letzte Akt von Mission: Impossible – Rogue Nation als auch das Finale von Spectre spielt sich in der britischen Hauptstadt ab, ebenso wie das Serien-Revival "24: Live Another Day", dessen Vorlage London Has Fallen zu folgen scheint.