Quelle: TVLine

The CW wird vermutlich erst einmal keine weiteren Superheldenserien aus dem „The Flash“/„Arrow“-Universum in Auftrag geben, denn die Marktsättigung scheint erreicht zu sein. Während die beiden ursprünglichen Serien immer noch stark laufen und die mit Abstand erfolgreichsten Serien des Senders sind, befindet sich „DC’s Legends of Tomorrow“ seit dem Start auf dem absteigenden Ast. Die letzte Folge fiel um 10% auf nur 1,8 Millionen Zuschauer insgesamt und in der Zielgruppe 18-49 um 14% auf nur 600,000. Nach beiden Maßen hat die Serie ihr vorläufiges Quotentief erreicht. Der Abstieg von „The 100“ endete dafür vorerst. Die Endzeitserie legte auf 1,2 Millionen Zuschauer leicht zu und blieb in der Zielgruppe mit 400,000 Fans unverändert.

„The Big Bang Theory“ dominierte mit 14,2 Millionen Zuschauern insgesamt und 3,2 Millionen in der Zielgruppe abermals den Donnerstagabend. Dank diesem starken Vorprogramm legte „The Odd Couple“ um 22% auf 8,6 Millionen Zuschauer zu (bisheriges Staffelhoch) und in der Zielgruppe immerhin um 13% auf 1,7 Millionen. „Mom“ erreichte mit 8,3 Millionen Zuschauern (+11%), davon 1,8 Millionen in der relevanten Zielgruppe (+20%), die besten Zahlen seit Februar, während „2 Broke Girls“ um 11% auf 6,9 Millionen Zuschauer zulegte und damit ebenfalls ein Staffelhoch erreichte. In der Zielgruppe kam die neuste Folge der fünften Staffel auf 1,7 Millionen Fans, 13% über der Vorwoche. Sogar die Serienadaption „Rush Hour“ profitierte leicht vom Welleneffekt, der von „The Big Bang Theory“ ausging, und verbuchte 4,7 Millionen Zuschauer insgesamt (9% über der Vorwoche) sowie eine Million in der Zielgruppe 18-49 (ein Plus von 11%).

„Grey’s Anatomy“ gab bei ABC hingegen leicht nach und erreichte 7,7 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe verlor die Serie 9% und kam auf 2 Millionen Fans. Viel schlechter lief es bei „Scandal“ mit 6 Millionen Zuschauern, davon 1,5 Millionen in der Zielgruppe – ein neues Rekordtief. „The Catch“ erreichte 4,6 Millionen Zuschauer und gab in der Zielgruppe um 10% auf 900,000 nach.

Die neue Episode von „Bones – Die Knochenjägerin“ erzielte bei FOX 4,4 Millionen Zuschauer sowie 900,000 in der Zielgruppe 18-49 und blieb damit identisch zur Vorwoche. Bei NBC erreichte „The Blacklist“ 7 Millionen Zuschauer, davon 1,3 Millionen in der Zielgruppe, während „Game of Silence“ lediglich von 3,4 Millionen Zuschauern (-14%) gesehen wurde, davon 700,000 in der werberelevanten Zielgruppe (-12%).