Law and Order Miniserie

Quelle: Deadline

Als NBC im Mai 2010 die erfolgreiche und als unsterblich geltende Krimiserie "Law & Order" nach 20 Staffeln absetzte, war es nicht nur ein Schock für die Fans, sondern auch für den Serienproduzenten Dick Wolf. Einen ordentlichen Abschluss hat die Serie nicht erhalten und es fehlte schließlich nur noch eine Staffel, um den Rekord von "Rauchende Colts" als die am längsten laufende Realserie im Primetime zu schlagen. Alle Bemühungen, die Serie zurückzubringen – sei es bei NNC selbst oder bei Sendern wie TNT oder AMC – scheiterten seitdem und die Fans, die viele Jahre in die Figuren und Geschichten von "Law & Order" investiert haben, blieben auf einem offenen Ende sitzen.

Doch zum Glück sind Serien-Revivals der neuste Trend in Hollywood und so berichtet das Industrie-Portal Deadline, dass eine Wiederbelebung von "Law & Order" sich in einem frühen Entwicklungsstadium beim Sender befindet, dass es aber definitiv Fortschritte an der Front gibt. So soll "Law & Order" als eine zehnteilige Miniserie zurückgebracht werden, die alle Handlungsstränge der Serie abschließen und den Fans ein rundes Ende bieten soll. Da diese Miniserie auch als 21. Staffel der Serie gezählt werden kann, wäre auch der Serienrekord von "Rauchende Colts" endlich geschlagen.

Natürlich ist es noch sehr früh, irgendwelche präzisen Details zu nennen, doch Deadline berichtet auch, dass NBC sowohl Sam Waterston als Jack McCoy als auch Chris Noth als Mike Logan zurückbringen möchte. Noth hat die Serie zwar nach fünf Staffeln verlassen (und kam später beim Ableger "Criminal Intent" unter), gehörte jedoch zum Ursprungsteam. Waterston kam wiederum erst in Staffel 5 dazu, wird jedoch als eins der Kernmitglieder des Casts gezählt. Ein Wiedersehen mit den beiden würde sicherlich für große Freude bei den Fans der Serie soirgen.

Ich war zwar selbst nie ein Fan der Serie, doch für die Fans würde es mich freuen, wenn sie doch einen richtigen Abschluss bekommen. Vielleicht wartet NBC aber erst auch ab, wie das andere Serien-Revival des Senders, "Heroes: Reborn", sich quotenmäßig schlägt.