Quelle: Focus Features

Jeremy Renner ist mittlerweile so sehr in zahlreiche neue Action-Franchises versunken (Bourne, Mission: Impossible, The Avengers, Hänsel & Gretel: Hexenjäger, die allesamt Fortsetzungen erwarten), dass man leicht vergisst, was für ein großartiger Schauspieler er eigentlich ist. Nicht umsonst wurde er für Tödliches Kommando – The Hurt Locker als "Bester Hauptdarsteller" bei den Oscars nominiert und ein Jahr später für die Nebenrolle in The Town – Stadt ohne Gnade. Wenige junge Schauspieler beherrschen das intensive, stets unter der Oberfläche brodelnde Spiel so gut wie er. Durch seine Einsatze in den o. g. Franchise-Filmen erlangte er große Mainstream-Bekanntheit, entfernte sich jedoch (mit der Ausnahme von American Hustle, wo er aber die fünfte Geige neben den anderen Performern spielte) von anspruchsvolleren Projekten. Doch bevor Mission: Impossible, The Avengers und Bourne nächstes Jahr in eine weitere Runde gehen, meldet sich Renner dieses Jahr in einer wirklich interessanten Rolle wieder, die ihm seine dritte Oscarnominierung  und, mit etwas Glück, vielleicht auch seinen ersten Sieg bringen könnte.

In Kill the Messenger spielt er den Pulitzer-prämierten "San Jose Mercury News"-Journalisten Gary Webb, der in seiner sehr kontroversen Artikelserie "Dark Alliance" im Jahre 1996 Verbindungen zwischen der CIA und Drogenkartellen aufdeckte. So ließ die CIA angeblich zu, dass Kokain in riesigen Mengen in die USA geschmuggelt wurde und die Einnahmen dazu genutzt wurden, Guerillas in Nikaragua zu bewaffnen. Gary Webb landete die Story seines Lebens, unterschätzte jedoch die negativen Auswirkungen seines "David gegen Goliath"-Kampfes.

Zum Film wurde jetzt ein ultrastylisches Poster (das will ich an meiner Wand haben!) veröffentlicht ebenso wie der erste Trailer. Dieser ist extrem vielversprechend und katapultiert den Film in meinen Augen mitten ins Oscar-Rennen 2014. An der Seite von Renner hat sich hier eine hervorragende Nebenbesetzung versammelt: Rosemarie DeWitt, Paz Vega, Robert Patrick, Ray Liotta, Michael Sheen, Mary Elizabeth Winstead, Oliver Platt, Barry Pepper, Michael K. Williams, Tim Blake Nelson und Andy Garcia vervollständigen den Cast. Der Trailer hat Pepp, Spannung und für gute Journalisten-Filme habe ich immer eine Schwäche.

Kill the Messenger startet in den USA am 10.10.2014. Einen deutschen Starttermin gibt es leider noch nicht.

https://youtu.be/e0gbQk38F0g

Kill the Messenger Trailer & Poster