Katherine Heigl

Katherine Heigl in "State of Affairs" (2015) © NBC

Quelle: Variety

Einst der absolute Rising Star Hollywoods, stagniert Katherine Heigls Karriere nunmehr seit einigen Jahren. Mit "Grey’s Anatomy" und den Romcom-Hits 27 Dresses und Die nackte Wahrheit avancierte sie Ende des letzten Jahrzehnts zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen Hollywoods, doch eine Reihe an schlechten Karriere-Entscheidungen, darunter der Ausstieg aus der Ärzteserie und Filme wie Kiss & Kill oder Einmal ist keinmal sowie ihr Ruf als Diva und schwierige Persönlichkeit ließ ihren Stern so schnell sinken, wie er aufgestiegen ist; und Heigl ist mittlerweile in kleinen, teilweise nur im Heimkino veröffentlichten Filmen zu sehen.

Um ihrer Karriere einen Schubs zu geben, kehrte sie letztes Jahr zur Quelle ihres Erfolgs zurück – dem Fernsehen. Schließlich hatte sie noch vor "Grey’s Anatomy" mit "Roswell" ihren ersten großen Hit. In der Thrillerserie "State of Affairs" spielte sie CIA-Analytikerin, die mit dem täglichen Briefing des US-Präsidenten über die wichtigsten Sicherheitsfragen beauftragt ist. Die Serie wird ab dem 16.09. hierzulande auf dem Bezahlsender Universal Channel ausgestrahlt werden, doch es wird ein kurzes Vergnügen sein, denn US-Zuschauer konnten sich für "State of Affairs" nicht begeistern und NBC zog nach der ersten Season der Serie den Stecker.

Wer jedoch gehofft hat, dass es nach diesem Serien-Aus vielleicht zur Versöhnung zwischen Heigl und der "Grey’s Anatomy"-Schöpferin Shonda Rhimes und daraufhin zu Heigls Rückkehr als Izzy in der Serie kommen könnte, sollte sich auf eine Enttäuschung gefasst machen. Laut Rhimes sei die Geschichte für sie gegessen und Heigls Rückkehr in der Serie nicht zu erwarten. Stattdessen versucht sich Heigl demnächst in einem anderen Serienpiloten. CBS besetzte sie in der Hauptrolle von "Doubt", einer Anwaltsserie, produziert von den "Grey’s Anatomy"-Autoren und –Produzenten Joan Rater und Tony Phelan. In "Doubt" wird sie Sadie Ellis spielen, eine Anwältin, die eine Beziehung mit einem ihrer Mandanten eingeht, der möglicherweise ein brutales Verbrechen begangen hat. Ursprünglich sollte die Rolle KaDee Strickland ("Private Practice") spielen und die Serie stand für CBS bereits während der Upfronts im Mai zur Debatte, erhielt jedoch kein grünes Licht. Stattdessen sollten das Skript der Pilotfolge umgeschrieben und die beiden Hauptrollen neu besetzt werden. Auch der männliche Hauptcharakter wurde nun gecastet. An die Stelle des ursprünglich besetzten Teddy Sears ("Masters of Sex") tritt nun Steven Pasquale ("Rescue Me"). Die Nebenbesetzung, zu der Dreama Walker, Laverne Cox, Dulé Hill, Elliott Gould und Kobi Libii gehören, bleibt hingegen erhalten.

Ob "Doubt" dann tatsächlich in Serie gehen wird, wird davon abhängen, ob die neue Pilotfolge dem Sender gefällt. Und dann wird sich immer noch zeigen müssen, ob die Zuschauer bereit sind, Heigl eine weitere Chance zu geben.