© 2015 Universal Pictures

Quelle: EFE

Für einen Film, der erst im Sommer 2018 in die Kinos kommen wird, ist Jurassic World 2 (oder wie auch immer der fünfte Beitrag zum Dino-Franchise heißen wird), in letzter Zeit überraschend häufig in aller Munde. Erst letzten Monat hat der spanische Regisseur Juan Antonio Bayona enthüllt, dass Jurassic World als erster Teil einer neuen Trilogie angelegt wurde. Kurze Zeit später folgten zwei sehr interessanten Aussagen des Jurassic-World-Regisseurs Colin Trevorrow, der beim Sequel als Drehbuchautor fungiert. Zum einen versprach er, dass Jurassic World 2 speziell auf die Fähigkeiten von Bayona zugeschnitten sei, deutlich gruseliger als der Vorgänger werden und mehr Animatronik statt CGI-Effekte enthalten würde. Zum anderen verriet er, dass der sich Plot der Fortsetzung radikal von allem unterscheiden soll, was wir im Franchise bislang gesehen haben, und gewissermaßen eine Parabel auf Tierquälerei und nicht artgerechte Tierhaltung darstelle.

Jetzt meldete sich wieder Bayona zu Wort und gab seinen Senf zum düsteren Ton des Sequels dazu. Dabei schreckte er auch nicht vor Vergleichen mit den ganz Großen zurück: (aus dem Englischen)

Der Film wird düsterer und gruseliger sein als der letzte. Natürlich, wenn man Chris Pratt hat, wird es auch sehr lustig. Aber er wird trotzdem düsterer. Es ist der zweite Teil einer Trilogie und der Mittelteil ist immer düster, wie Das Imperium schlägt zurück und Der Zorn des Khan, die üblicherweise als Beispiele genannt werden.

Der Film bringt die Geschichte an einen Punkt, an dem sie noch nie war. Ich war überrascht. Wir gehen an Orte, an denen die Saga noch nie war und dennoch zollen wir dem gesamten Franchise Respekt. Wir gehen einen Schritt weiter. Es werden Dinge passieren, die die Zuschauer nicht erwarten und die wirklich schockierend sind.

Für viele Fans der Star-Trek– und Star-Wars-Franchises gelten Der Zorn des Khan und Das Imperium schlägt zurück als die besten Filme ihrer jeweiligen Reihen. Es ist ganz schön gewagt einen solchen Vergleich zu ziehen, insbesondere da Jurassic World 2 genau genommen eigentlich der fünfte Film der Jurassic-Park-Reihe ist. Ich hoffe die Macher übernehmen sich im Vorfeld nicht, was den Hype angeht, und bauen keine unrealistischen Erwartungen auf. Ich für meinen Teil freue mich aber auf jeden Fall darauf, eine ganz andere Geschichte zu sehen, als die von einem Freizeitpark mit Dinos, in dem die Urzeitechsen ausbrechen und Amok laufen.

Im Februar sollen die Dreharbeiten zu Jurassic World 2 beginnen und Chris Pratt und Bryce Dallas Howard sind bislang die einzigen Darsteller, die für den Film bestätigt wurden. Allerdings hat bereits offenes Casting für die neue Rolle eines jungen Mädchens begonnen, wie die Fanseite Jurassic Outpost herausgefunden hat. Gesucht wird in den USA und in Großbritannien ein neunjähriges Mädchen für die Rolle von Lucy, die lange und komplexe Szenen im Film haben soll. Die Schauspielerin soll in der Lage sein, viele Emotionen zu spielen – von den liebevollen Szenen mit ihrem Vater bis zur Furcht, Tapferkeit und Schock.

Es wäre schließlich kein Jurassic-Park-Film, wenn es keine Szenen mit einem Kind in Gefahr gäbe, oder?

Jurassic World 2 soll am 7.06.2018 in unsere Kinos kommen.