Josh Trank Star Wars

Quelle: Lucasfilm

J. J. Abrams und Gareth Edwards bekommen Gesellschaft. Der Chronicle-Regisseur Josh Trank ist der dritte im Bunde, der von Lucasfilm und Disney unter Vertrag genommen wurde, um einen neuen Film aus dem Star-Wars-Universum zu inszenieren. Wie schon bei Edwards handelt es sich dabei um ein Spin-Off, das neben Episoden VII-IX existieren werden und sich auf bestimmte Charaktere aus der Star-Wars-Welt konzentrieren sollen. Disney plant mindestens drei solcher Spin-Offs und Gerüchten zufolge werden sie von Boba Fett, Han Solo und Yoda handeln, wobei das Boba-Fett-Spin-Off angeblich als erstes in die Kinos kommen soll (unter Edwards' Regie). Wann Tranks Spin-Off in die Kinos kommen wird, ist noch unbekannt, doch da Disney plant, die Ableger in den Jahren zwischen den "Haupt"-Star-Wars-Episoden herauszubringen, kann man mit Tranks Film wahrscheinlich erst 2018 rechnen. Das gibt Trank genug Zeit, um davor noch The Fantastic Four 2 abzudrehen, der im Juli 2017 in die Kinos kommen soll. Aktuell arbeitet Trank noch am ersten Film.

Trank selbst meldete sich zu Wort nach der Bekanntgabe, dass er das Spin-Off übernehmen wird: (aus dem Englischen)

Die Magie des Star-Wars-Universums definierte meine gesamte Kindheit. Die Gelegenheit, dieses Erlebnis für künftige Generationen zu erweitern, ist der unglaublichste Traum aller Zeiten.

Interessant finde ich das ähnliche Muster zwischen Gareth Edwards und Josh Trank, die für die Spin-Offs an Bord geholt wurden. Disney hat keine Regisseure mit großer Blockbuster-Erfahrung geholt, sondern Filmemacher mit einer eigenen Vision, die zunächst einen kleinen Low-Budget-Erfolg (Monsters für Edwards, Chronicle für Trank) hatten und dann zunächst ihren ersten großen Blockbuster inszenieren durften (Godzilla für Edwards, The Fantastic Four für Trank). Wenn das gleiche Muster auch beim, dritten Spin-Off befolgt wird, dann fällt mir sofort ein Name ein: Colin Trevorrow, der aktuell an Jurassic World arbeitet und zuvor den Indie-Film Safety Not Guaranteed inszenierte. Ironischerweise war Trevorrow Gerüchten zufolge eins selbst im Gespräch für die Regie von Star Wars: Episode VII.

Was haltet Ihr von Josh Trank als Star-Wars-Regisseur?