James Wan Serie

James Wan am Set von Conjuring – Die Heimsuchung © Warner Bros. Pictures

Quelle: Deadline

James Wan ist DER Name, der für den hochwertigen und kommerziell erfolgreichen modernen Horror steht. Während viele Genre-Regisseure sich sehr glücklich schätzen müssen, wenn sie zwei beliebte Beiträge zum Horrorgenre inszenieren, aus denen erfolgreiche und beliebte Franchises werden, gelang James Wan das dreimal innerhalb von zehn Jahren! Zunächst 2004 mit Saw, der eine Folterhorror-Welle begründete und sechs Fortsetzungen nach sich zog, dann 2011 mit dem altmodischen Grusler Insidious, der nächstes Jahr in die dritte Runde gehen wird und letztes Jahr mit Conjuring – Die Heimsuchung, einem Geisterhorrorfilm, der zum weltweitem Phänomen wurde und bald einen Spin-Off-Film, Annabelle, erhält, bevor es nächstes Jahr den zweiten Film gibt. All diese Filme erreichten die breite Masse an Kinogängern und wurden von der Mehrheit der Horrorfans geliebt. Für mich persönlichen gehören Insidious und Saw auf jeden Fall zu den zehn besten Horrorfilmen des neuen Millenniums.

Umso größer war die Bestürzung der Genrefans, als James Wan letztes Jahr vor dem Release von Insidious: Chapter 2 verkündete, er sei vorerst fertig mit dem Horror, und daraufhin die Regie beim Blockbuster-Sequel Fast & Furious 7 übernahm. Jetzt sieht es so aus, als würde Wan doch noch hinter die Kamera eines Horrorprojekts treten, allerdings nicht im Kino.

Gemeinsam mit dem Autor Ben Ripley (Source Code) arbeitet er für NBC an der Horrorserie "Maidenhead", die von einer dämonischen Plage handelt. Ein Wissenschaftler wird darin in den Vorort einer kleinen Stadt in Connecticut berufen, um den Fall einer seltsam erkrankten Teenagerin zu untersuchen. Er stellt jedoch fest, dass ihre Erkrankung dämonischer Natur ist und die dämonische Seuche sich langsam in der gesamten Stadt ausbreitet. Gemeinsam mit seinem Team muss er die Geheimnisse und Lügen aufdecken, die sich unter der Oberfläche der Gemeinde befinden, während er die Mythologie der Dämonen aus medizinischer Sicht demontiert.

Eine dämonische Seuche? Das erinnert stark an den spanischen Horrorstreifen [REC], wobei ich denke, dass es in der NBC-Serie gemäßigter zugehen wird. Andererseits weiß man seit "Hannibal", dass der Sender durchaus bereit ist, drastische Szenen zu zeigen.

James Wan wird bei der Pilotfolge der Serie Regie führen und das alleine wird mit Sicherheit das Interesse vieler Genrefans daran wecken, auch solcher, die eigentlich keine großen Serienfans sind. Ich bin auf jeden Fall dabei!