Quelle: 20 Minuten

„James Bond wird zurückkehren“ stand wieder einmal im Abspann des 24. (offiziellen) Leinwand-Auftritts des Superagenten in Spectre. Dass die Doppelnull auch nach über 50 Jahren im Geschäft immer noch ein Kassenmagnet ist, zeigen die Einspielzahlen. Mehr als $830 Mio hat Spectre weltweit bereits eingenommen. Das einzig Negative, das sich über seine Umsätze sagen lässt, ist, dass er nicht ganz die Höhe von Skyfall erreichen wird, der zum 50. Franchise-Jubiläum aus allen Rohren feuerte, vom besseren Dollar-Wechselkurs und Adeles ultrapopulären Song profitierte und knapp $1,1 Mrd weltweit einspielte. Doch auch Spectre macht nicht gerade Peanuts. Das Franchise ist dank Regisseur Sam Mendes auf dem Höhepunkt seiner Popularität angelangt. Das Ende von Spectre wirkte zumindest Darszeller Daniel Craig allerdings recht final, obwohl er eigentlich noch einen Film in seinem Vertrag hat. Ob diese Option tatsächlich wahrgenommen werden wird, wissen wir noch nicht, doch wir werden es bald vermutlich erfahren. Wie Barbara Broccoli, die Produzentin und treibende Kraft hinter der Bond-Reihe, in einem Interview mit 20 Minuten kürzlich verraten hat, sollen die ersten Vorbereitungen zu James Bond 25 bereits im nächsten Frühjahr losgehen. Offenbar hofft sie auch, dass Craig im nächsten Film dabei sein wird:

Erst einmal machen wir Pause. Wir haben drei Jahre an dem Film gearbeitet. Es war aufregend, aber jetzt wollen wir den Erfolg und die Reaktionen des Publikums genießen. Im Frühling fangen wir dann wieder an.

Ich hoffe, dass es mit Craig weitergeht. Ich finde ihn toll, und offensichtlich nicht nur ich, sondern auch das Publikum. Ich werde alles daran setzen, dass er bleibt.

Vor dem Kinostart von Spectre äußerte sich Craig nicht gerade begeistert von der  Vorstellung, den Part zum fünften Mal zu verkörpern und das Ende von Spectre lässt es auf jeden Fall so aussehen, als sei sein Bond endgültig in den Sonneuntergang geritten. Doch ob mit oder ohne Craig, James Bond wird zurückehren und wie es aussieht, wieder recht bald. Wenn die ersten Vorbereitungen im Frühjahr beginnen, kann man hoffen, dass der Film spätestens 2017 oder 2018 vor die Kameras geht.

Was wünscht Ihr Euch vom nächsten Bond-Film und findet Ihr, dass Craig die Rolle noch einmal verkörpern sollte?