© Warner Bros. Television

Quellen: The CW, Entertainment Weekly

Die spaßige Zombieserie „iZombie“ von „Veronica Mars“-Machern Rob Thomas und Diane Ruggiero wird zum Glück in die dritte Runde gehen (und, im Gegensatz zu „Veronica Mars“, hoffentlich auch darüber hinaus), jedoch lässt The CW die Fans lange warten. Als der Sender vor wenigen Wochen das Herbst-Programm für die kommende TV-Saison 2016/2017 bekanntgegeben hat, war „iZombie“ darauf überraschenderweise nicht zu finden und kurze Zeit darauf bestätigte Ravi-Darsteller Rahul Koli, dass „iZombie“ tatsächlich erst 2017 mit neuen Folgen zurückkehren wird. Wie viele Folgen The CW für die dritte Season bestellt hat, ist noch unbekannt. Die erste umfasste 13 Episoden, die zweite 19, wobei zunächst nur 16 bestellt und später weitere drei nachbestellt wurden. Es würde mich nicht überraschen, wenn The CW angesichts des vollgepackten Programms in der kommenden Saison wieder zu 13 Folgen zurückkehrt.

Es ist eine lange Wartezeit, doch bis dahin werden die hiesigen Zuschauer mit den Folgen der zweiten Staffel versorgt, die der Spartensender Sixx seit gestern ausstrahlt. Jeden Mittwoch gibt es eine neue Folge der Serie über die junge Medizinstudentin Liv (süß und fesch: Rose McIver), die nach einem Zombieangriff selbst zur Untoten wurde und fortan bei einem Gerichtsmediziner arbeitet, um so an frisches Hirnfutter zu kommen. Dieses hat die Nebenwirkung, dass sie Erinnerungsfetzen der Verstorbenen als Visionen zu sehen bekommt und so bei der Lösung der Mordfälle behilflich sein kann. Ja, im Prinzip ist es „Veronica Mars“ mit einem Zombie-Twist.

Eine Schauspielerin wird in der dritten Staffel häufiger zu sehen sein. Aly Michalka, die in den ersten beiden Seasons als Livs Mitbewohnerin und beste Freundin Peyton eine wiederkehrende Rolle spielte, wurde zur Hauptdarstellerin befördert. Ursprünglich sollte Peyton von Alexandra Krosney gespielt werden und von Anfang an zur Hauptbesetzung gehören, doch mit der Neubesetzung durch Michalka wurde die Rolle zunächst reduziert. Michalka selbst hatte in den letzten Jahren wenig Glück mit Serien-Hauptrollen. „Hellcats“ mit ihr und Ashley Tisdale in den Hauptrollen wurde nach einer Season abgesetzt und die Comedyserie „Chevy“ von und mit Chevy Chase schaffte es nicht einmal über die Pilotphase hinaus.