Ip Man 3 Trailer

Quelle: Pegasus Motion Pictures

Auch meinem wachsamen Auge entgehen manche interessante Filme, bis plötzlich ein Trailer zu ihnen auftaucht. So im Falle von Ip Man 3, der diesen Dezember in die Hong Konger Kinos kommen soll, und in dem die mittlerweile 51-jährige Martial-Arts-Legende zum dritten Mal in die Rolle von Bruce Lees Lehrer und Wing-Chun-Meister Yip Man schlüpft. Die ersten beiden Ip-Man-Filme, die 2008 und 2010 erschienen sind und den Werdegang von Yip Man schilderten, wurden auf Anhieb zu modernen Klassikern des Martial-Arts-Kinos, wobei das Sequel von vielen sogar noch als besser erachtet wird als der erste Film. Gerade wegen dieser Popularität zögerte Yen lange, bevor er für einen dritten Film zusagte, denn er wollte es nicht riskieren, dem guten Ruf der ersten beiden Teile durch eine potenziell minderwertige Fortsetzung zu schaden. Letztlich ließ er sich doch überzeugen und an seiner Seite kehren auch Simon Yam, Lynn Hung und Louis Fan zurück. Regie führt wieder Wilson Yip. Sehr kurios ist diesmal der Gegenspieler von Ip Man. Niemand Geringeres als Boxprofi Mike Tyson wird als Straßenkämpfer und Baulöwe (!) gegen Yen antreten. Das wird hoffentlich für einige spektakuläre Kampfszenen sorgen, wenn die brutale Durchschlagkraft von Tyson auf die anmutige Präzision von Yen trifft. Bei den Dreharbeiten trug Tyson eine Verletzung davon und brach sich bei einer Kampfsequenz einen Finger.

Jetzt wurde der erste Teaser-Trailer zu Ip Man 3 veröffentlicht, der kurz an die ersten beiden Teile erinnert und dann Yen in einigen atemberaubenden, schnellen Actioneinlagen aus dem neusten Film zeigt. Tyson ist gegen Ende zu sehen, jedoch noch in keiner Kampfszene.

Für die Fans von Donnie Yen ist Ip Man 3 ein Muss, auch weil der Schauspieler bei der Pressekonferenz zum Film nahegelegt hat, dass es seine letzte Martial-Arts-Rolle werden könnte. Übrigens wird Ip Man 3 als erster Teil der Reihe in 3D erscheinen. Auch Ip Mans berühmtester Schüler, Bruce Lee, der im letzten Film als Kind zu sehen war, soll einen Auftritt im Sequel haben. Da jedoch kein Schauspieler gefunden werden konnte, der Lee ähnlich genug aussah, soll sein Charakter angeblich komplett mittels CGI entstehen. Ob das gut geht…?