Ice Age 5 Trailer Kurzfilm Scrat

Quelle: 20th Century Fox

Der erste Ice Age war eine verdammt lustige Überraschung mit erfrischenden Charakteren, einem tollen Tempo, viel Einfallsreichtum und einem der kuriosesten animierten Nebencharakteren überhaupt – Scrat. Beim zweiten Film ging der Neuheitswert schon ein wenig verloren, viele Gags wurden recycelt, doch es hat immer noch sehr viel Spaß gemacht, weil die Filmemacher in der Erschaffung ihrer erdgeschichtlich völlig absurden Welt ihrer Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt haben. Doch schon bei Ice Age 3 schlichen sich deutliche Ermüdungserscheinungen im Humor des Films ein und je größer die Rolle von Scrat wurde, desto mehr von seinem Reiz hat er verloren. Manche Charaktere sind eben am besten in kleinen Dosen, ein Phänomen, das diesen Sommer auch deutlich in Minions zu beobachten war. Bei Ice Age 4 – Voll verschoben lief mittlerweile alles nach Schema F ab. Die drei Freunde Manny, Diego und Sid geraten in ein haarsträubendes Abenteuer, während Scrat auf der Jagd nach der Eichel eine Katastrophe nach der anderen auslöst und dabei ein Dutzend Tode stirbt. Was einst für sehr viele Lacher sorgte, gewinnt einem höchstens noch ein müdes Lächeln ab.

Dass ich mit meiner Meinung in Deutschland allerdings in der klaren Minderheit bin, sieht man an den Besucherzahlen der Filme. Vier (!) der sieben erfolgreichsten computeranimierten Filme aller Zeiten in Deutschland, sind Ice-Age-Streifen. Fast 7,9 Mio Zuschauer lockte jeder Ice Age in unsere Kinos. Sogar der letzte, der weniger erfolgreich war als seine Vorgänger, erreichte immer noch mühelos 6,7 Mio Besucher. Kaum ein Franchise kann in Deutschland damit mithalten. Ice Age ist ein internationales Franchise geworden. Der Erfolg in den USA ließ nach, doch weltweit könnte es für Scrat und die Eiszeit-Bande kaum besser laufen. Der vierte Film nahm in Nordamerika knapp $160 Mio ein, doch außerhalb von USA und Kanada weitere $716 Mio und damit fast 82% seines gesamten weltweiten Einspiels.

Deshalb geht die Eiszeit in Hollywood weiter und am 7.07.2016 startet Ice Age 5 – Kollision voraus! in unseren Kinos. Nachdem Scrat bereits die Dinosaurier zum neuen Leben erweckt hat und sich für die Kontinentenverschiebung verantwortlich zeichnete, löst er im fünften Film ein Ereignis von kosmischer Tragweite aus, wie man im ersten Trailer zum Film sehen kann. Der Ice-Age-Tradition entsprechend, konzentriert sich dieser hauptsächlich auf das beliebte Rattenhörnchen (was meiner Ansicht nach der Hauptgrund für die andauernde Beliebtheit der Reihe ist). Diesem wurde auch ein ganzer Kurzfilm "Cosmic Scrat-tastrophe" gewidmet, aus dem im Prinzip der Trailer zusammengeschnitten wurde und den Ihr weiter unten ebenfalls sehen könnt. Nach dem Erfolg von Minions kann es eigentlich nur eine Frage der Zeit sein, bis auch Fox auf die Idee kommt, Scrat einen eigenen Film zu verpassen. Doch ob das eine gute Idee wäre…?

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Cosmic Scrat-tastrophe

Unten findet Ihr noch zwei Poster zu dem Film, wobei das erste eine amüsante Referenz auf Fox' Kinohit Der Marsianer mit Matt Damon ist. Freut Ihr Euch auf ein Wiedersehen mit Scrat, Sid und Co nächstes Jahr?

Ice Age 5 Trailer & Poster 1 Ice Age 5 Trailer & Poster 2