Hyrule Warriors Launch Trailer

Quelle: Nintendo

Als Nintendo im Dezember letzten Jahres mit "Hyrule Warriors" eine Mischung aus "Dynasty Warriors" und "The Legend of Zelda" ankündigte, war die Begeisterung bescheiden. Eine Kreuzung, einer der bekanntesten Spielreihen mit einem Musou-Spiel, klang mehr nach einem Appetithäppchen für die Fans, um das Warten auf den heiß ersehnten Titel "The Legend of Zelda" zu versüßen, das im nächsten Jahr erscheinen soll. Seit dem 19. September ist nun das Schlachtenspektakel in Hyrule hierzulande exklusive für Wii U erhältlich und es versucht mehr zu sein, als nur stupides Gemetzel im "Zelda"-Universum.

Nintendo präsentiert jetzt zu "Hyrule Warriors" einen Launch-Trailer, in dem wir viele bekannte Gesichter aus dem "Zelda"-Universum, allen voran Liebling Link, beim dezimieren etlicher Gegnerhorden bestaunen können (siehe unten).

"Hyrule Warriors" verbindet die Welt von Hyrule und die darin spielenden Charaktere, mit den brachialen Kampf-Moves der "Beat 'em up"- Serie "Dynasty-Warriors". Als Link und Konsorten, kann man sich so durch riesige Gegnerhorden schlachten, um erneut die Prinzessin Zelda aus den Fängen des Bösen zu befreien, denn die dunkle Zauberin Cia hat die Prinzessin Zelda in ihrer Gewalt und versucht das Königreich Hyrule zu unterjochen. Allerdings ist neben dem Massengemetzel auch ein wenig Geschick gefragt, indem man strategisch versuchen muss, gegnerische Stellungen in seine Gewalt zu bringen und Verbündete aus gefährlichen Situationen zu retten. Ein strategischer Kern verpackt in brachialer Action? Das klingt auf jeden Fall interessant und nach einer menge Spielspaß, wobei der Wiederspielwert durch das stumpfe Massengeschlachte, sich bestimmt etwas in Grenzen halten wird.

Das Spiele-Crossover von "The Legend of Zelda" und "Dynasty Warriors" findet in Japan großen Anklang, da dort beide Serien ein Erfolg sind, doch ist das Ganze im Westen etwas anders. Während hier bei uns "The Legend of Zelda" mit ihrem charismatischem Held Link und der reizenden Prinzessin Zelda, ein Erfolg ist, ist die Musou-Schlachtplatte "Dynasty Warriors" hier bei uns weniger beliebt, da sie mit ihrem stumpfen "Beat 'em up"-Gemetzel zu eintönig ist. Trotz alldem, ist es für Fans ein actionreicher Spaß, sich einmal mit den bekannten Gesichtern des "Zelda"-Universums, auf dem Schlachtfeld von Hyrule einmal so richtig austoben zu können.