How I Met Your Mother Ende

Eine beliebte Serie zur Zufriedenheit der Fans zu Ende zu führen ist ein großes Kunststück, an dem viele ansonsten umjubelte Serien leider scheitern. Insbesondere wenn die Serie die ganze Zeit auf einen bestimmten Höhepunkt bzw., ein bestimmtes Ziel hinarbeitet, kann das Erreichen des Ziels enttäuschend sein. An dieser Stelle kann man natürlich auch die alte Weisheit "Der Weg ist das Ziel" vom Stapel lassen, denn schließlich zerstört ein misslungenes Finale nicht die gesamte Serie, doch einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt es auf jeden Fall.

Mit der möglichen Ausnahme von "Dexter" habe ich seit "Lost" keinen so großen Aufschrei über ein Serienfinale mitbekommen, wie beim Ende von "How I Met Your Mother". Das ist umso überraschender, da die letzte Staffel an sich eigentlich ganz gut aufgenommen wurde (die Qualität von "Dexter" war bereits zuvor schon wackelig) und es gerade bei Sitcoms ungewöhnlich ist, dass die Enttäuschung über das Ende so groß und so laut ist. Doch wenn man eine Sitcom hat, die eben die ganze Zeit auf das Ziel hinarbeitet, wie die Hauptfigur die Mutter seiner Kinder traf, sind die Erwartungen auch irgendwann recht spezifisch und eben diese hat die Serie in Augen vieler nicht getroffen. Viele fühlten sich gar verraten von der Entwicklung in den letzten Minuten der Staffel.

Jetzt haben wir für die Legionen von enttäuschten Fans ein Trostpflaster. Bereits kurz nach der Ausstrahlung der letzten Folge, haben die Serienschöpfer verkündet, dass es auch ein alternatives Ende zur Serie gibt, welches dann auf der Heimkino-Veröffentlichung der neunten Staffel zu sehen sein würde. Jetzt ist dieses Ende offenbar ins Netz durchgesickert und wir wollen es Euch natürlich nicht vorenthalten. Doch beeilt euch, das Video wird sicherlich schon sehr bald aus dem Netz genommen werden.

Das Ende hätte doch sicherlich viel mehr Anhänger gefunden, oder?