House of Cards Staffel 5

Quelle: Netflix

Die Zeiten, in denen Netflix nur eine riesige Online-Flatrate-Videothek war, sind längst vorüber. Sowohl im Serien- als auch im Filmgeschäft ist der VOD-Anbieter eine feste Größe geworden und hat insbesondere im Serienbereich bereits zahlreiche gefeierte Produktionen erschaffen. Allein dieses Jahr plant Netflix bis zu $6 Milliarden (ja, Milliarden!) in neue Inhalte zu investieren. Doch bei all dem Erfolg und Beliebtheit von Serien wie "Jessica Jones", "Daredevil" oder "Orange is the New Black" bleibt eine Serie weiterhin das große Aushängeschild des Anbieters – "House of Cards". Die Serie um einen genüsslich verdorbenen, machtgeilen und skrupellosen Politiker, genial gespielt vom zweifachen Oscarpreisträger Kevin Spacey, hat den Nerv der US-amerikanischen (und weltweiten) Zuschauer getroffen. Die Serie bringt dank seinem Thema und seiner Besetzung den Prestigefaktor und lässt immer wieder bei den Golden Globes oder den Emmys von sich hören. Sie gibt den Zuschauern das Gefühl, einen Blick hinter den Vorhang des Machtzentrums der Welt zu erhaschen (auch wenn "House of Cards" im Hinblick auf die Politik in etwa so realistisch ist wie "How to Get Away with Murder" im Hinblick auf die Welt der Justiz).

Es ist daher kein Wunder, dass Netflix an der Serie so lange festhalten möchte, wie es nur geht (und das hängt vermutlich vom Interesse des Hauptdarstellers Spacey ab). Mehr als einen Monat bevor die 4. Staffel on "House of Cards" am 4. März bei Netflix veröffentlicht werden wird, hat Netflix jetzt schon grünes Licht an Staffel 5 erteilt, die uns 2017 erwartet.

House of Cards Staffel 5 Bekanntmachung

 

Damit ist die Theorie hin, dass die Serie nur 4 Staffeln haben würde, weil sie dann 52 Folgen ergeben würde und ein Kartenspiel aus 52 Karten besteht.

Heißt das, dass Frank Underwood Erfolg mit seiner Präsidentschaftskampagne haben wird oder verliert er und muss sich in Staffel 5 zurück an die Spitze kämpfen? Das erfahren wir bald. In Deutschland werden das Vergnügen vorerst nur Sky-Abonnenten haben, denn Netflix hat die Ausstrahlungsrechte an "House of Cards" blöderweise an den Pay-TV-Sender erkauft, bevor der Dienst selbst endlich nach Deutschland kam. Die neuen "House of Cards"-Staffeln landen bei Netflix Deutschland deshalb erst mindestens sechs Monate nach der Sky-Ausstrahlung. Immerhin wird der Bezahl-Sender auch pünktlich am 4. März mit der Ausstrahlung der 13-teiligen 4. Season beginnen.

  • Kai Neck (Haehnchen)

    naja muss ich nicht haben… staffel 1 und 2 waren echt toll… staffel 3 hingegen verlor schon kräftig an schwung. und ich kann mich an die kaum noch erinnern so mau war die… meinetwegen reicht ne letzte 4te staffel.