Homeland Staffel 7

Quellen: Showtime, TVLine

Terroristen-Schreck Carrie Mathison mag ihren Job beim CIA an den Nagel gehängt haben, doch wir haben ganz sicher nicht das Letzte von der Thrillerserie "Homeland" gesehen. Im Januar geht in den USA die 6. Staffel an den Start, die die Handlung von Islamabad (Staffel 4) und Berlin (Staffel 5) diesmal nach New York verlegt und in dem zweimonatigen Zeitraum zwischen der Präsidentschaftswahl in den USA und der offiziellen Amtseinführung des neuen Staatsoberhaupts spielt (weitere Details hier). Doch auch nach der sechsten Season wird es noch lange weitergehen. Was im Juni bereits inoffiziell angekündigt wurde, steht jetzt fest: "Homeland" wurde vom Kabelsender Showtime um zwei weitere Staffeln verlängert! Aus gutem Grund, denn sowohl was die Einschaltquoten betrifft als auch den großen Erfolg bei den Emmys und den Golden Globes ist "Homeland" der unumstritten größte Serienhit in der Geschichte des Senders. Mit insgesamt acht Staffeln wird die Serie mit der ursprünglichen Ausstrahlung von "24" gleichziehen, der Echtzeit-Thrillerserie, mit der "Homeland" häufig verglichen wird. Allerdings wird "Homeland" natürlich nur auf die Hälfte der Episoden von "24" kommen, da die Kabelserie lediglich 12 Folgen pro Staffel zählt.

"24" endete 2010 nach acht Seasons und 192 Folgen (wurde aber 2014 für das 12-teilige Revival "24: Live Another Day" zurückgebracht und wird mit "24: Legacy" nächstes Jahr mit neuen Darstellern fortgesetzt). Wird "Homeland" Carrie nach acht Seasons in den verdienten Ruhestand schicken? Produzent Alex Gansa will sich da noch nicht festlegen. Die natürliche Entwicklung der Serie soll zeigen, ob der Zeitpunkt dann angemessen sein wird, um aufzuhören, oder ob die Serie noch genug Saft hat, um sie weiterzumachen. Allerdings hat er eine klare Vorstellung davon, wo er die Serie enden möchte – in Israel, der Heimat des "Homeland"-Originals "Hatufim – In der Hand des Feindes".

Eigentlich dachte ich schon während der dritten Staffel, dass "Homeland" nach einem guten Anfang und einem rasanten Qualitätsverfall nicht mehr zu retten sei, doch zum Glück hat sich die Serie mit der vierten und fünften Staffel – befreit von der Bürde der Geschichte um Brody (Damian Lewis) – erfolgreich neu erfunden.