Hitman Serie

© IO Interactive

Quelle: Deadline

Trotz zwei Franchise-Fehlstarts im Kino, gibt 20th Century Fox die Videospielreihe "Hitman" als potenzielle Goldgrube noch nicht auf. Wie viele Studios, folgt auch Fox nun dem Gedanken "Wenn’s im Kino nicht klappt, versuchen wir es mal als Serie". Der VOD-Anbieter Hulu, aktuell der größte Konkurrent von Netflix und Amazon Prime in den USA, entwickelt gemeinsam mit Fox eine "Hitman"-Serie. Der Autor für die Pilotfolge wurde sehr passend gewählt. Derek Kolstad, der bereits die Drehbücher für die beiden John-Wick-Filme schrieb und deshalb Erfahrungen mit den Geschichten von unaufhaltsamen, effizienten Killern vorzuweisen hat, wird den Auftakt der neuen Geschichte von Agent 47 zu Papier bringen. Laut dem Idustrie-Portal Deadline soll "Hitman" eine Serie von großer Bedeutung und Priorität für Hulu werden.

Erstmals im Jahr 2000 veröffentlicht, zählt die "Hitman"-Reihe bislang sechs Haupttitel und handelt von einem geklonten, genetisch aufgebesserten Profikiller, bekannt nur als Agent 47 dank den letzten Zahlen des auf seinem Nacken tätowierten Barcodes. Ins Kino hat es Agent 47 zweimal geschafft. Timothy Olyphant spielte ihn 2007 in Hitman, dessen Plot wirklich keinerlei Sinn ergab, die Action aber immerhin stimmte. Olyphant hatte jedoch keine Intention die Rolle erneut zu spielen und gab später zu, sie lediglich angenommen zu haben, um für sein neues Haus zahlen zu können.

Vor zwei Jahren kam dann Hitman: Agent 47 in die Kinos. Ursprünglich war Paul Walker in der Titelrolle besetzt. Nach seinem tragischen Tod übernahm "Homeland"-Star Rupert Friend den Part. Irgendwie haben es die Macher also geschafft, einen noch unpassenderen Darsteller für Agent 47 zu finden als es Olyphant schon war. Der Film selbst ließ auch zu wünschen übrig.

Ist Jason Statham eigentlich schon zu alt für die Rolle? Denn jahrelang war er in meinen Augen die perfekte Besetzung für den Part. Oder wen würdet Ihr Euch in der Rolle wünschen?