Quelle: HBO

Es ist ein ganz besonderer Erfolg, wenn eine Serie den Sprung aus dem Internet ins Fernsehen schafft und dort auch noch länger als eine Staffel überlebt. Beispiele für solche ehemaligen Webserien, die es im TV geschafft haben sind „Broad City“, „Sanctuary“ und „Web Therapy“. Auch HBOs neue Dramedyserie „High Maintenance“ begann ihre Existenz im Internet mit Episoden, die im Schnitt weniger als $1000 kosteten. In der Serie geht es um The Guy (Ben Sinclair), einen namenlosen, bärtigen Marihuana-Dealer, der seine Ware auf dem Fahrrad an verschiedene Kunden in New York ausliefert. Doch The Guy ist eigentlich nur ein Nebencharakter in der Geschichte, der rote Faden durch den die Zuschauer intime Einblicke in die Privatleben und Probleme verschiedener illustrer Charaktere bekommen. Mal lustig, mal tragisch und mal absurd – „High Maintenance“ wurde auf Anhieb zu einem Kritikerliebling bei HBO und nach nur zwei ausgestrahlten Folgen der sechsteiligen ersten Staffel hat der Sender grünes Licht für eine zweite Staffel erteilt. Zuvor lief „High Maintenance“ sechs Staffeln lang als Webserie.

Ben Sinclair und seine Ehefrau Katja Blichfeld sind die Schöpfer der Serie und haben auch bei der Transition zu HBO die komplette kreative Kontrolle behalten. Sie haben jede der sechs Folgen von Staffel 1 gemeinsam geschrieben und inszeniert.

Unten findet Ihr einen Trailer zur Serie: