Hellboy III Ron Perlman

Quelle: Red Carpet News TV

Guillermo del Toro hat letztens in einem Interview bestätigt, dass er (gemeinsam mit Zack Penn) am Drehbuch zu Pacific Rim 2 arbeitet. Ob das Sequel tatsächlich grünes Licht bekommt, ist eine andere Frage, doch del Toro ist guter Dinge und scheint über die Aussicht einer Fortsetzung sehr begeistert zu sein. Kein Wort hat er jedoch seit längerer Zeit zu Hellboy III verloren, was angesichts einiger quälend offener Handlungsstränge aus Teil 2 sehr wünschenswert gewesen wäre. Der erste Hellboy, die Adaption von Mike Mignolas düsterem Comic, war eine solide Fantasy-Comicverfilmung, die mich aber noch nicht nach Teil 2 sehnen ließ. Bei Hellboy II – Die goldene Armee sah es aber schon anders aus. Der Film, der in den USA leider eine Woche vor The Dark Knight in die Kinos kam und selbstverständlich unter dem Mammutfilm begraben wurde, gehört zu den Sequels, die eine eindeutige Verbesserung gegenüber dem Vorgänger darstellen. Hellboy II hatte eine interessantere Mythologie, bessere Action und mehr Humor als Teil 1 und Ron Perlman war als Titelheld so cool wie nie zuvor. Zudem hat der Film Hellboy und die Zuschauer mit einer düsteren Prophezeiung zurückgelassen, die auf einen dritten Film hoffen ließ. Doch anstatt das Eisen zu schmieden, solange es noch heiß war, ließ del Toro Zeit verstreichen. Jetzt sind es schon sechs Jahre seit Hellboy II und es gibt keine Bewegung an der Sequel-Front.

Ron Perlman, der ja auch nicht jünger wird, ist jedenfalls weiterhin sehr erpicht darauf, Hellboy III Wirklichkeit werden zu lassen, wie er kürzlich in einem Interview am roten Teppich verriet: (aus dem Englischen)

Ich möchte nicht, dass es immer weiter geht. Ich würde es allerdings gerne zu Ende bringen. Ich wünsche mir einen dritten Film, weil die ersten beiden zu einem großen Finale aufgebaut haben und er (Guillermo del Toro) bereits mehr oder weniger weiß, wie dieses Finale aussehen soll. Er hat mir gegenüber grob umrissen, wie der dritte Film wohl aussehen würde und es klang so episch. Die Fans, die die ersten beiden Filme gesehen haben, haben diesen Film wirklich verdient, weshalb ich glaube, dass es sehr wichtig ist, dass wir ihn machen. Also kämpfe ich dafür jeden Tag. Manchmal bin ich die einzige Stimme, manchmal gibt es auch andere, aber ich werde nie aufhören mich zu bemühen, Hellboy III auf die Beine zu stellen.

Da ist Perlman mit seiner Meinung ganz sicher nicht allein. Ich bin davon überzeugt, dass es mehr Filmfans gibt, die sich mehr nach Hellboy III sehnen als nach Pacific Rim 2. Wir wollen ja auch nur noch einen weiteren Film, den hat die Reihe wirklich verdient!