Hayden Panettiere Heroes

Quelle: Cosmopolitan

Im Februar haben wir berichtet, dass NBC getreu dem Vorbild  von "24: Live Another Day" ein Revival der einst erfolgreichen (und später deutlich weniger erfolgreichen) Superhelden-Serie "Heroes" für 2015 plant. Die Idee ist, ganz neue Geschichten aus der Welt zu erzählen und dabei den einen oder anderen Charakter aus der Originalserie, die vier Staffeln lang lief, aber aufgrund sinkender Quoten nie einen richtigen Abschluss erhielt, auftreten zu lassen. Welche altbekannten Charaktere wir in "Heroes: Reborn" zu sehen bekommen würden, dazu haben sich die Macher noch nicht geäußert. Es sieht aber ganz so aus, als könnte man zumindest eine Kandidatin vorerst von der Liste streichen. Hayden Panettiere, die in "Heroes" eine der Hauptrollen als unsterbliche Cheerleaderin Claire Bennet gespielt hat, enthüllte jetzt in einem Interview mit der Zeitschrift Cosmopolitan, dass sie von der Ankündigung überrascht war: (aus dem Englischen)

Nun, es war ein Shock für mich. Genau genommen, habe ich davon von meiner Cousine erfahren. Sie hat mir eine SMS geschrieben und davon erzählt und ich meine, wir hatten nichts, gar nichts damit zu tun. Es wird auf jeden Fall interessant sein zu sehen, wie sie die Serie neuerfinden werden… Ich glaube es wird ganz neue Charaktere geben. Wer weiß? Es ist ein interessantes Gefühl, weil man denkt "Das war unsere Show, unser Zuhause, unsere Familie", etwas, das wir zum großen Teil miterschaffen haben. Ich hoffe, dass unsere Charaktere nicht einfach mit neuen Schauspielern besetzt werden, das würde schon ein wenig wehtun. Aber man weiß nie. Ich wünsche ihnen auf jeden Fall viel Erfolg damit.

Panettiere schließt also eine Rückkehr nicht ganz aus, doch es sieht so aus, als wäre sie zumindest nicht von Beginn an dabei. Das verwundert einen auch nicht wirklich, denn von der alten "Heroes"-Besetzung hat sie eine der besten Karrieren nach der Serie gehabt. Sie spielt eine der Hauptrollen in der Serie "Nashville" und wurde dafür bereits für einen Golden Globe nominiert.

Ebenso wenig würde ich mit der Rückkehr von Zachary Quinto rechnen, der den Hauptbösewicht der Serie, Sylar, gespielt hat. Als Spock in den neuen Star-Trek-Filmen, ist er ebenfalls gut genug beschäftigt. Das ist allerdings nur Spekulation meinerseits.