Quelle: TVByTheNumbers

Seit der Rückkehr aus der kurzen Winterpause läuft es für „Hawaii Five-o“ bestens. Wieder einmal konnte die neuste Folge der Krimiserie nach Zuchauern leicht zulegen und erreichte mit 9,5 Millionen Fans die höchste Zuschauerzahl der Serie seit März letzten Jahres. In der Zielgruppe 18-49 ging es allerdings um 7% leicht runter auf 1,3 Millionen, was jedoch immer noch ein besserer Wert war als für die meisten Folgen der jetzigen Staffel.

„Blue Bloods“ schlug sich mit 10,6 Millionen Zuschauern auch ganz gut und gab in der Zielgruppe ebenfalls nur um 7% auf 1,3 Millionen nach.

Beide ABC-Sitcoms „Last Man Standing“ und „Dr. Ken“ behaupteten sich letzten Freitag nahezu auf Vorwochenniveau. „Last Man Standing“ lockte 7 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, 5% weniger als in der Vorwoche, blieb allerdings in der werberelevanten Zielgruppe mit 1,3 Millionen Zuschauern stabil. „Dr. Ken“ erreichte währenddessen 5,3 Millionen Zuschauer mit der neusten Folge, davon eine Million in der relevanten Zielgruppe.

Nach dem Staffelhoch in der Vorwoche, ging es für die live ausgestrahlte NBC-Sitcom „Undateable“ am Freitag um 13% runter auf 2,8 Millionen Zuschauer, wobei die Serie in der Zielgruppe 18-49 mit 800,000 Zuschauern auf dem Niveau der Vorwoche blieb.

„Reign“ blieb mit 1,1 Millionen Zuschauern und 300,000 in der Zielgruppe identisch mit der Vorwoche und damit weiterhin auf dem Staffelhoch der historischen Serie, deren Zahlen mittlerweile nicht mehr weit unter den Quoten von Staffel 2 liegen.