Quellen: Entertainment Weekly, TV Line

Ich habe schon in so einigen News-Artikeln leicht durchscheinen lassen, dass ich ein großer Fan von Bryan Fullers Serie "Hannibal" bin und dass mich vor allem die zweite Staffel der TV-Umsetzung von Thomas Harris' legendärer Romanreihe um den intelligenten und stilvollen Kannibalen wirklich von den Socken gehauen hat. Umso mehr freue ich mich also auch auf die dritte Staffel, um endlich erfahren zu dürfen, was sich Fuller noch so für unsere Charaktere hat einfallen lassen und wie die Geschichte weitergeht. Nun gibt es endlich einen Starttermin, nachdem die Serie im Januar von NBC ja in den Sommer verschoben wurde: Am 4. Juni geht es los!

Außerdem wurde bekannt gegeben, dass Zachary Quinto, der in den neuen Star-Trek-Filmen die Rolle des Spock verkörpert, zumindest in einer Folge der dritten Staffel auftauchen wird. Der 37-jährige US-Amerikaner, den viele sicher auch aus der Serie "Heroes" kennen, an der Bryan Fuller ebenfalls beteiligt war, wird den Assistenten von Dr. Bedelia (Gillian Anderson), Hannibals Therapeutin, spielen, Genaueres zu seiner Figur ist sonst nicht bekannt. Quinto ist nur einer von vielen Darstellern, die neu zu "Hannibal" dazustoßen; so wurde schon im Dezember bekannt gegeben, dass Michael Pitt für die nächste Staffel nicht zurückkehren würde, und Joe Anderson für ihn als Mason Verger einspringt. Außerdem wurden Richard Armitage als Francis Dolarhyde sowie Nina Arianda und Rutina Wesley als Molly Graham und Reba McClane an Bord geholt.

Die Vorfreude lässt sich kaum mehr in Zaum halten, und auch wenn noch ein paar Monate vergehen müssen, ist es doch schön, einen festen Termin zu haben, auf den man sich freuen kann. Wer damit immer noch gar nichts anfangen kann, sollte sich dringend den ersten Teaser zur dritten Staffel ansehen und wer selbst danach noch keine Lust hat, dem ist wohl auch nicht zu helfen. Ich freue mich auf jeden Fall mit jeder Meldung mehr auf weitere Folgen der herausragenden Serie und kann es kaum noch abwarten, bis wir am 4. Juni dann endlich mehr serviert bekommen.