Woody Harrelson in Triple 9 © 2016 Open Road Films

Quelle: Variety

Christopher Millers und Phil Lords Star-Wars-Spin-Off über den jungen Weltraumschmuggler Han Solo noch bevor er auf Luke und Obi-Wan traf, bekommt möglicherweise hochkarätigen Zuwachs. Das Industrieblatt Variety berichtet, dass Woody Harrelson im Gespräch für die Rolle von Han Solos Mentor ist. Da man den Charakter in den Originalfilmen nie gesehen hat und auch nichts von ihm gehört kann, vermute ich, dass die beiden nicht im Reinen auseinander gegangen sind oder dass der Charakter vor den Ereignissen von Eine neue Hoffnung das Zeitliche segnete.

Im Gegensatz zu meiner eher verhaltenen Reaktion hinsichtlich der Besetzung von Emilia Clarke im Han-Solo-Film, wäre Woody Harrelson definitiv eine Bereicherung, denn es gibt eigentlich kaum einen Film, der durch Harrelson, der seit Jahrzehnten bereits zuverlässige Arbeit abliefert, nicht aufgewertet wurde.

Alden Ehrenreich (Hail, Caesar!) spielt in dem Film Solo, die Rolle, die Harrison Ford weltberühmt gemacht hat. „Community“-Star Donald Glover wird seinen Kumpel Lando Calrissian darstellen, während es noch keine weiteren Details zu Emilia Clarkes Rolle gibt. Außerdem wurde auch schon Chewbaccas Auftritt in dem Film bestätigt.

Das Han-Solo-Spin-Off soll noch diesen Februar vor die Kameras gehen und offiziell am 24.05.2018 in unsere Kinos kommen. Seit einigen Tagen geht jedoch das Gerücht um, der Starttermin des Films könnte auf Dezember 2018 verschoben werden. Sollte dies tatsächlich eintreten, wäre der wahrscheinlichste Grund dafür, der phänomenale Box-Office-Erfolg der letzten beiden Star-Wars-Filme, die zur Weihnachtszeit in die Kinos kamen und von den Feiertagen enorm profitierten.