Halt and Catch Fire Staffel 3

Quelle: Comingsoon

Wenn eine Serie kontinuierlich sehr schwache Einschaltquoten erreicht, wird sie in der Regel abgesetzt. So ist der Lauf der Dinge. Doch manchmal, in seltenen Fällen, können sehr positive Rezensionen dafür sorgen, dass ein Sender eine Serie aus Prestigegründen im Programm behält, obwohl die Zuschauerzahlen es eigentlich nicht rechtfertigen. Das kann die einzige Begründung sein, weshalb der Kabelsender AMC die Serie "Halt and Catch Fire" um eine dritte Staffel verlängerte, deren zehn Folgen im Sommer 2016 in den USA ausgestrahlt werden.

Lange hat man über diese Verlängerung scheinbar nachgedacht. Staffel 2 ging bereits Anfang August zu Ende und erst zwei Monate später erteilte AMC nun grünes Licht für die Fortführung. Der Grund ist offensichtlich: viele Folgen der zweiten Staffel erreichten nicht einmal eine halbe Million Zuschauer bei der Erstausstrahlung. Und wir sprechen hier von einem Sender, der mit "The Walking Dead" mehr als das Zwanzigfache dessen pro Episode anlocken kann. Doch wo es am Zuschauerinteresse scheinbar mangelt, wird die Serie mit jubelnden Kritiken überschüttet. Bereits die erste Staffel kam ganz gut an, doch die Rezensionen verbesserten sich in der zweiten Staffel erheblich.

In Deutschland ist "Halt and Catch Fire" seit diesem Jahr über Amazon Prime Instant Video erhältlich, doch es würde mich wundern, wenn viele unter Euch von der Serie gehört haben. Dabei soll sie tatsächlich einen Blick wert sein und behandelt auch ein nicht uninteressantes Thema: im Mittelpunkt stehen ein Visionär (Lee Pace), ein Ingenieur (Scott McNairy) und eine geniale Programmiererin (Mackenzie Davis), die sich in den frühen Achtzigern zusammentun, um den Personal Computer zu revolutionieren und IBM die Stirn zu bieten. Um Euch einen weiteren Eindruck von der Serie zu vermitteln, haben wir unten noch einen Trailer angefügt:

In der dritten Staffel wird es übrigens auch zu einem Showrunner-Wechsel bei "Halt and Catch Fire" kommen. Jonathan Lisco gibt den Posten ab und an seine Stelle treten die Co-Schöpfer und Autoren der Serie Chris Cantwell und Chris Rogers. Wenn sich die Quoten allerdings noch weiter verschlechtern (und sie sind bereits schlechter als bei jeder anderen Serie in der Geschichte des Senders), dann werden auch die allerbesten Kritiken ihr nicht zu einer vierten Staffel verhelfen.

  • Thomas Bauer

    Die Serie ist der Hammer und die Schauspieler überzeugen.

  • Robert Wegner

    Ich finde die Serie auch klasse, wie alles was von AMC kommt.

  • Mike Wilkenloh

    Absoluter Knaller. Passt natürlich perfekt, dass die Kritiker sich überschlagen, und kaum jemand zusieht. Die Hauptdarstellerin is Bombe!