Halloween Returns

Quellen: DailyDead, Blumhouse

Es ist schon sechs Jahre her, seit Michael Myers in Rob Zombies grottenschlechtem Sequel Halloween II (zu Zombies eigenem Remake) die Leinwand unsicher machte und seitdem versuche ich, diesen Film aus meinem Gedächtnis zu löschen. Abhilfe könnte dabei ein neuer Halloween-Film schaffen, doch dieser kommt genau so langsam voran wie ein neuer Freitag der 13. Kann es denn tatsächlich sein, dass diese legendären Horror-Franchises langsam aber sicher Ermüdungserscheinungen erliegen und die Macher nach vollführten Remakes nicht mehr wissen, in welche Richtung es jetzt weitergehen soll?

Um dieses Problem zu lösen, wurden in Februar Marcus Dunstan und Patrick Melton, Autoren mehrerer Saw-Sequels sowie Macher von The Collector und The Collection engagiert, um eine "Rekalibrierung" (neues Hollywood-Trendwort?) der Halloween-Reihe vorzunehmen. Malek Akkad, der Rechteinhaber der Reihe, und Dimension Films waren mit der Rekalibrierung so zufrieden, dass im Juni Michael Myers' Rückkehr offiziell angekündigt wurde. Halloween Returns soll der neue Film heißen, wird von Marcus Dunstan als Regisseur inszeniert werden, basierend auf dem Skript von Patrick Melton und ihm.

Halloween Returns Gillian JacobsAuch wenn es keine offiziellen Angaben zur geplanten Handlung des Films gemacht wurden, tauchte im Internet kurz darauf die vermutete Storyline des Films auf. Laut dieser soll es in Halloween Returns um einen 18-jährigen Jugendlichen und Sohn eines Opfers von Myers gehen sowie die Tochter eines Polizisten (Gerüchten zufolge Gary Hunt aus Halloween 2 von 1981), der jahrelang vom Myers-Fall besessen war und seine eigene Tochter vernachlässigte. Derweil sitzt Michael Myers selbst im Todestrakt und wartet auf seine Hinrichtung. In der Nacht seiner geplanten Hinrichtung (ich vermute mal an Halloween), brechen die Protagonisten in den Todestrakt ein, um seinen Tod mit ihren eigenen Augen zu sehen. Doch etwas geht schief, der Killer entkommt und die Hauptfiguren und ihre Freunde finden sich in Michael Myers' Schusslinie wieder. Der Plot klingt ziemlich konstruiert und nicht gerade sehr glaubwürdig (aber das war ja nie ein Anspruch der Reihe), für einen Neuanfang könnte es allerdings reichen. Dunstan hat sogar schon mit Gillian Jacobs (Bild rechts aus "Community") eine Wunschkandidatin für eine der Hauptrollen ins Auge gefasst.

Doch es sieht so aus, als müsste er seine Pläne erst einmal zurückstellen. Wie Malek Akkad jetzt verriet, unterstützt er zwar die Vision der Macher, doch das Studio ist d’accord, sodass Änderungen bevorstehen und das Projekt deshalb auf sich warten lassen wird: (aus dem Englischen)

Der neue Halloween wird nicht ganz so sein, wie er angekündigt wurde und wie die Leute ihn erwarten. Wir nehmen einige Änderungen vor.

In einem späteren Interview ging Akkad auf diese Diskrepanzen genauer ein:

Obwohl es eine große Ankündigung im Sommer gab und die Fans aufgeregt auf weitere Informationen warten, kalibrieren wir den Film noch. Die Handlung wird anders sein als ursprünglich geplant und es werden vielleicht sogar andere Leute daran beteiligt sein. Wir beginnen mehr oder weniger von vorne, was nicht unüblich ist, wenn es um Studios und Verträge geht. Wir waren bereits loszulegen, aber jetzt gehen wir einen Schritt zurück und bringen neue Leute und Partner für die Entwicklung des Films an Bord.

Es klingt ganz danach (natürlich ist das nur meine Vermutung), als wären vielleicht sogar Dunstan und Melton als Autoren bzw. Dunston als Regisseur raus aus dem Projekt und die bisherige, doch recht albern klingende Plot über Michael Myers im Todestrakt wird scheinbar zugunsten einer brandneuen Geschichte verworfen. Ursprünglich sollte Halloween Returns 2016 in die Kinos kommen, doch wie es aussieht, werden sich die Fans noch bis mindestens 2017 gedulden müssen. Dann könnten sogar im gleichen Jahr ein neuer Halloween und ein neuer Freitag der 13. (aktuell für Januar 2017 geplant) in die Kinos kommen – die letzten Filme beider Franchises starteten übrigens auch beide im selben Jahr (2009).

Was wünscht Ihr Euch von einem neuen Halloween-Film?