Halloween Carpenter

Quelle: Blumhouse Productions

Vor 38 Jahren hat John Carpenter mit Michael Myers eine der größten Ikonen des Horror-Kinos erschaffen, an deren Bekanntheitsgrad allenfalls noch Leatherface, Freddy Krueger und Jason Voorhees herankommen, und außerdem einen der einprägsamsten Horrorfilm-Scores aller Zeiten kreiiert. In einer für die meisten unerwarteten Wendung kehrt der Altmeister des Horrors jetzt zu einer Schöpfung zurück! Nicht als Regisseur, aber immerhin als Produzent, der aktiv in die Entstehung des insgesamt 11. Halloween-Films involviert werden soll. Nach dem ersten Film, war Carpenter auch an Halloween II als Produzent, Autor, Komponist (und Regisseur bei den Nachdrehs) beteiligt und produzierte auch den ungewöhnlichen Halloween III. Ab dem vierten Film hatte Carpenter mit dem Franchise jedoch nichts mehr zu tun, sodass der neue Film sein erster Halloween seit über 30 Jahren werden wird. In einem Statement versprach Carpenter, die Reihe wieder auf den richtigen Weg zu bringen: (aus dem Englischen)

38 Jahre nach dem Original-Halloween, werde ich versuchen, dabei zu helfen, das 10. Sequel zum gruseligsten von allen zu machen.

Auch wenn Carpenter in meinen Augen seit fast 20 Jahren keinen guten Film mehr gemacht hat (John Carpenters Vampire war der letzte, der mir wirklich gefallen hat), kann man seinen Beitrag zum Horrorgenre nicht von der Hand weisen und die Rückkehr zu dem Franchise, mit dem er einen der Grundsteine für das moderne Slasher-Kino gelegt hat, lässt mein Herz höher schlagen.
Produziert wird der neue Halloween-Film übrigens von Blumhouse Productions, der Firma hinter erfolgreichen Horror-Franchises wie The Purge, Insidious und Paranormal Acitivity. Dessen Gründer Jason Blum machte auch seine Intention deutlich, Carpenter als Komponist für die Musik des neuen Halloween zu gewinnen, was ein großer Pluspunkt wäre. Es bleibt aber noch die interessante Frage, wer diesmal als Regisseur die Zügel in der Hand halten wird.
In den sieben Jahren nach Rob Zombies Halloween 2 gab es einige Bemühungen, den Meuchelmörder in der William-Shatner-Maske zurück auf die Leinwand zu bringen. Zu diesen gehörten die Überlegung eines direkten 3D-Sequels zu Zombies Film und zuletzt ein Film mit dem Titel Halloween Returns, der von den Saw-Autoren Marcus Dunstan und Patrick Melton geschrieben wurde und von Dunstan inszeniert werden sollte, bevor Produzent Malek Akkad die Notbremse zog und Dimension Films daraufhin die Rechte an dem Franchise verlor. Halloween Returns sollte im Todestrakt eines Gefängnisses spielen, in dem Michael Myers nach einer misslungenen Hinrichtung ausbricht und Amok läuft.
Zur Handlung des neuen Films gibt es noch keine Details, doch mit Blumhouse und Carpenter an Bord, kann man mit Recht hoffen, dass der Film diesmal endlich zustandekommen wird und vielleicht schon 2017 erscheint.
Eine Frage an die Horrorfans unter Euch: was würdet Ihr gerne im neuen Halloween sehen?