Hail Caesar Besetzung

Scarlett Johansson in Don Jon (2013) © Relativity

Quellen: The Hollywood Reporter, Variety

Ich spüre es jetzt schon: Hail Caesar, der nächste Film der Brüder Coen, wird etwas ganz Großes. Wie kann er es auch nicht werden mit einer solchen Besetzung?! Nachdem George Clooney im Mai für die Hollywood-Satire bestätigt wurde, ist der Cast in den letzten Wochen stark gewachsen und gehört mittlerweile zu den interessantesten Besetzungen von den Filmen, die in den nächsten Jahren in die Kinos kommen sollen.

Da wäre zunächst Josh Brolin, der bereits fest an Bord ist. Brolin hat mit den Coens bereits bei No Country for Old Men und True Grit zusammengearbeitet. Außerdem befinden sich noch Ralph Fiennes, Tilda Swinton, Scarlett Johansson und das dynamische 21-Jump-Steet-Duo Jonah Hill und Channing Tatum in Verhandlungen für weitere Rollen. Die Filme der Coens sind häufig für ihre bemerkenswerten Besetzungen bekannt (man denke an Burn After Reading), doch sollten all diese Schauspieler tatsächlich die Verträge unterschreiben, könnte das womöglich der beste Cast eines Coens-Films werden.

Hail Caesar spielt in Hollywood der fünfziger Jahre und handelt von einem erfahrenen "Fixer" namens Eddie Mannix, der die Probleme und Skandale von Stars aus der Welt schafft. Ob Brolin oder Clooney diese Rolle spielen wird, ist unbekannt, obwohl sich im Vorfeld angedeutet hat, dass es Clooney sein wird. Ralph Fiennes' Rolle ist die eines Filmregisseurs namens Laurence Lorenz, während Channing Tatum, einen Filmstar à la Gene Kelly spielen soll. Swinton würde eine einflussreiche Gossip-Kolumnistin spielen und Johansson ein Starlet, das kurz vor Beginn der Dreharbeiten zu ihrem neuen Film schwanger wird (passenderweise ist Johansson gerade schwanger). Keine Details gibt es zu Jonah Hills Part.

Neben Brolin haben auch schon Swinton, Clooney und Johansson (als 17-Jährige bei The Man Who Wasn’t There) zusammengearbeitet. Für Fiennes, Tatum und Hill wäre es aber ihr erstes Werk von den Coens.

Die Coens schwimmen bislang auf ihrer größten Erfolgswelle nachdem sie in der ersten Hälfte des letzten Jahrzehnts mit Filmen wie Ladykillers und Ein unmöglicher Härtefall noch einige ihrer schwächsten Filme produzierten. Doch seit No Country for Old Men läuft es wieder rund für die beiden. Mit No Country for Old Men, Burn After Reading und dem Western True Grit landeten sie ihre größten kommerziellen Erfolge. Für No Country for Old Men gewannen sie außerdem den Oscar für die Regie. Der Film selbst staubte drei weitere Oscars ab. Insgesamt wurden vier von ihren fünf letzten Filmen für zusammengerechnet 22 Oscars nominiert. Unter de aktuellen Cast von Hail Caesar befinden sich zwei Oscargewinner (Clooney und Swinton) sowie drei Nominees (Hill, Fiennes und Brolin). Außerdem befinden sich viele dieser Schauspieler aktuell auf dem Höhepunkt ihrer Karrieren. Hill hat kürzlich für The Wolf of Wall Street seine zweite Oscarnominierung erhalten und landete gemeinsam mit Tatum einen Riesenhit (22 Jump Street). Johansson erhielt sehr viel Lob für ihre Performances in Her und in Under the Skin und belegt aktuell mit Lucy Platz 1 der US-Kinocharts. Fiennes hatte kürzlich mit Wes Andersons The Grand Budapest Hotel einen sehr großen Arthouse-Erfolg und Tatum winkt womöglich für Foxcatcher seine erste Oscarnominierung. Eigentlich könnten die Voraussetzungen für einen weiteren Coens-Klassiker kaum besser sein, oder? Ich bin sehr gespannt.