Guilt Trailer

Quelle: Freeform

Im Juni beginnt der frisch umbenannte US-Sender Freeform (ehemals ABC Family) seine große Sommer-Serienoffensive. Neben der Rückkehr von "The Fosters", "Pretty Little Liars", "Young & Hungry" stehen auch zwei brandneue Serien in den Startlöchern. Von "Dead of Summer", dem Beitrag des Senders zur aktuellen Horrorserien-Welle, haben wir bereits ausführlich berichtet. Noch zwei Wochen vor deren Start, am 13. Juni, läuft bei Freeform aber auch "Guilt" vom Stapel. Die als Mystery-Soap beschrieben Serie handelt von der jungen US-Amerikanerin Grace (Daisy Head), die in London lebt und deren irische Mitbewohnerin nach einer Partynacht brutal ermordet aufgefunden wird. Schnell wird Grace zur Hauptverdächtigen und die voranschreitenden Ermittlungen stellen die Zuschauer vor die Frage, ob Grave wirklich das naive junge Mädchen ist, dessen fragwürdige Entscheidungen sie unter der Lupe der britischen Boulevardpresse schlecht erscheinen lassen, oder ob sie wirklich eine skrupellose Soziopathin ist, die ihre Mitbewohnerin ermordet hat.

Wer in den letzten Jahren die internationalen Nachrichten verfolgt hat, wird durch diese Beschreibung vermutlich an den Fall von Amanda Knox und ihre mögliche Verwicklung in den Mord an ihrer Freundin Meredith Kercher in Italien erinnert werden. Auch Knox wurde u. a. aufgrund ihres ausschweifenden Lebensstils zur Hauptverdächtigen und wurde für den Mord verurteilt, nur um später freigesprochen zu werden. Die Ähnlichkeit zur wahren Geschichte ist vermutlich kein Zufall, bietet der Fall von Amanda Knox doch viel Stoff für eine spannende Mysteryserie. In "Guilt" sollen dich die Skandale durch alle Schichten der britischen Gesellschaft hindurchziehen – von einem edlen Sexclub bis hin zur königlichen Familie.

Der bekannteste Darsteller an Bord der Serie ist wohl der Titanic-Fiesling Billy Zane, dem ich eigentlich immer gerne zuschaue. Er spielt Stan Gutterie, den Strafverteidiger von Grace, der von seiner US-Firma nach London strafversetzt wurde, nachdem er in den USA zu viele Richter vor den Kopf gestoßen hat. Emily Tremaine spielt Natalie, die Schwester von Grace und eine Staatsanwältin aus Boston, die nach London anreist und sich entscheiden muss, wie weit sie bereit ist, zu gehen, um ihre Schwester vor dem Gefängnis zu bewahren. In der ursprünglichen Pilotfolge spielte noch Katrina Law ("Arrow") die Rolle der Schwester, wurde aber neu besetzt, nachdem der Sender sich entschieden hat, "Guilt" in Serie zu schicken. Der Pilot wurde übrigens von Gary Fleder (Homefront) inszeniert.

Unten haben wir für Euch die Trailer zu "Guilt" zusammengestellt, die einen guten Eindruck davon vermitteln, was die Zuschauer erwartet: soapige, leicht trashige Unterhaltung, die vermutlich auf (mal mehr, mal weniger sinnvolle) Twists setzt, einen sich schmierig aufspielenden Billy Zane und hoffentlich eine spannende Geschichte:

Werdet Ihr "Guilt" eine Chance geben?