Grimm Staffel 4 Deutschland

Quelle: VOX

Es scheint keine universelle Erfolgsformel für übernatürliche Serien im deutschen Fernsehen zu geben. Während Serien wie "Teen Wolf" oder "Sleepy Hollow" schnell mit schwachen Zuschauerzahlen zu kämpfen hatten, haben sich Sendungen wie "Vampire Diaries" und "Supernatural" als Quotenbringer etabliert. Daraus resultierend müssen manche Fans auf die Ausstrahlung der neuen Staffeln ihrer Lieblingsserien im Free-TV jahrelang warten (siehe "Teen Wolf" als perfektes Beispiel), während bei manchen anderen Serien im Jahresrhythmus nachgelegt wird. Zur letzteren Gruppe gehört zum Glück von deren Fans auf die Fantasyserie "Grimm" von NBC, die hierzulande seit 2013 auf VOX ausgestrahlt wird. Erst im Januar ging die dritte Staffel in Deutschland mit der Hochzeit von zwei Hauptcharakteren zu Ende und schon geht es ab dem 20. Juli mit Staffel 4 weiter, wie jetzt bekannt wurde. Ausgestrahlt wird die vierte "Grimm"-Staffel dann immer um 20:15 mit Doppelfolgen.

Ein wichtiges Thema wird zu Beginn der neuen Staffel der Verlust der Kräfte von Nick sein und wie er damit umgeht, wo er doch nun seiner Bestimmung als Grimm nicht mehr folgen kann. Später in der Staffel erwarten die Zuschauer die eine oder andere unerwartete Wendung und einige dramatische Momente. Eine Gastrolle spielt in der vierten Staffel Elizabeth Rodriguez, die aktuell in der Netflix-Serie "Orange is the New Black" zu sehen ist und kürzlich auch für das Zombies-Spin-Off "Fear the Walking Dead" verpflichtet wurde. Für einen kleinen Vorgeschmack haben wir eine kurze Vorschau auf Staffel 4 unten angefügt.