© ABC

Quellen: TVLine, Bridget Regan Twitter

Mit dem Wegzug von Sara Ramirez‘ Callie am Ende der 12. „Grey’s Anatomy“-Staffel und dem Ausstieg der Schauspielerin aus der Ärzteserie mussten die Fans die Hoffnung auf ein Aufflammen der Romanze zwischen ihr und Jessica Capshaws Arizona endgültig begraben. Doch das bedeutet nicht, dass Arizonas Liebesleben zum Stillstand gekommen ist. Im Gegenteil: Serienschöpferin Shonda Rhimes versprach zum Start der 13. Staffel, die aktuell erfolgreich in den USA läuft, dass Arizona demnächst ihre erste nennenswerte romantische Beziehung seit dem Bruch mit Callie bevorsteht. Doch wer wird ihre Partnerin sein?

Einen Hinweis gibt möglicherweise die Meldung, dass Tessa Ferrer, die in der 9. und 10. Staffel der Serie die angehende (und gescheiterte) Chirurgin Leah Murphy spielte und mit Arizona bereits eine kurze Romanze hatte, in der 13. Staffel zurückkehren wird. Wie groß ihre Rolle sein wird, ist noch unbekannt. Ferrer kam in einer wiederkehrenden Rolle während der 9. Staffel hinzu und wurde in Staffel 10 zur Hauptbesetzung befördert. Allerdings wurde am Ende der 10. Season ihr Vertrag (ebenso wie der ihres Kollegen Gaius Charles) nicht verlängert und sie verließ die Serie. Könnte ihre Rückkehr der Neuanfang sein, den Arizona braucht?

Greys Anatomy Staffel 13 Tessa FerrerDarüber hinaus hat Schauspielerin Bridget Regan (Bild rechts aus „Agent Carter“) über Twitter (siehe unten) bekanntgegeben, dass sie in der sechsten Folge der Serie mit dem Titel „The Room Where It Happens“ einen Gastauftritt absolvieren wird. Zu ihrer Rolle liegen noch keine Details vor. Regan gehört zu den fleißigsten Seriendarstellerinnen im Moment. Neben ihrer Nebenrolle in „Agent Carter“ war sie in den letzten Jahren u. a. auch in „The Last Ship“, „Sons of Anarchy“, „Perception“, „Jane the Virgin“ und „White Collar“ zu sehen.