Gotham Staffel 3

Quelle: FOX Broadcasting

DC-Comicfans können sich darauf freuen, demnächst noch viele Batman-Antagonisten im Fernsehen zu sehen. Wie erwartet, hat FOX "Gotham" um eine dritte Staffel verlängert, die wieder aus 22 Folgen bestehen und im Herbst in den USA Premiere feiern wird. "Gotham" erzählt die Geschichte des jungen James Gordon (Ben McKenzie), der später zu einem der engsten Verbündeten und Vertrauten von Batman wird. Bruce Wayne lernen wir noch als Jungen direkt nach dem Mord an seinen Eltern kennen und verfolgen seine langsame Entwicklung zu einem der berühmtesten Superhelden aller Zeiten. In der Mythologie der Serie trifft Gordon bereits auf die meisten Batman-Gegner, noch bevor Batman überhaupt zu Batman wurde. Dr. Freeze, Hugo Strange, der Pinguin, der Riddler und Zsasz sind nur einige der klassischen Batman-Bösewichte, die wir in den ersten zwei Staffeln der Serie kennengelernt haben.

Auch wenn die Resonanz der Zuschauer (und sogar eingefleischter DC-Fans) hinsichtlich der Serie gelegentlich gemischt ist und die Quoten seit der ersten Staffel im Schnitt um 25-30% pro Folge gefallen sind, ist "Gotham" weiterhin eine der populärsten Serien von FOX. In der begehrten Zielgruppe 18-49 waren nur zwei andere Dramaserien des Senders in dieser Saison konsistent erfolgreicher: "Empire" und "Akte X". Währenddessen schlägt "Gotham" mühelos "Bones", "Sleepy Hollow" und "Scream Queens". Außerdem profitiert FOX von einem sehr lukrativen Deal mit Netflix. Der VOD-Anbieter zahlt angeblich knapp $1,8 Mio pro Folge für die Streaming-Rechte. Unter diesen Voraussetzungen können wir vermutlich mit mindestens 2-3 weiteren Jahren von "Gotham" rechnen.

ProSieben strahle in Deutschland die erste Staffel von "Gotham" aus. Auf den Start der zweiten warten die hiesigen Fans noch.