Golden Globes 2015 Nominierungen

Quelle: Hollywood Foreign Press Association

Die knapp 90 Mitglieder der Hollywood Foreign Press Association stimmen jährlich nicht nur für die besten Leistungen im Bereich "Film" ab, sondern, seit 1956, auch für die besten Serien und Seriendarsteller des vorangegangenen Jahres. Nachdem wir Euch gestern die Nominees im Bereich "Film" vorgestellt haben, liegt unser Augenmerk heute auf Qualitätsware aus dem Fernsehen. Bei den diesjährigen Nominierungen der TV-Golden-Globes gab es zwei klare Sieger und diese kamen aus dem Miniserien-Bereich: "Fargo" mit fünf Nennungen und "True Detective" mit vier. Im Gegensatz zu den Emmys, wo "True Detective" unverständlicherweise als "Beste Dramaserie" eingereicht wurde, obwohl die Staffeln komplett separate Geschichten mit unterschiedlichen Schauspielern erzählen, wurde die Krimiserie hier zurecht als Miniserie eingestuft. Bei den Emmys ging das Kalkül des Kategoriebetrugs nicht auf und "True Detective" verlor fast alle Preise, für die die Serie dort nominiert wurde (gegen "Breaking Bad"). Deutlich bessere Chancen hat "True Detective" hier, wobei die Konkurrenz seitens "Fargo" und des AIDS-Dramas "The Normal Heart" nicht zu unterschätzen ist. Besonders erfreulich ist es, dass auch Michelle Monaghan für ihre unterschätzte Performance bei "True Detective" nominiert wurde.

Weiterhin irritierend bleibt, dass die Globes bei den Nebendarstellern und -darstellerinnen TV-Filme, Miniserien und Serien zusammen gruppieren und es somit eine enorme Konkurrenz gibt (bei den Hauptdarstellern wird hingegen sogar noch in die Unterkategorien "Drama" und "Komödie/Musical" segmentiert).

Während Kabelserien und Serien von Video-on-Demand-Anbietern das Feld dominiert haben, schnitt das öffentliche Fernsehen sehr schlecht hab. Lediglich "The Good Wife" und die neue Sitcom "Jane the Virgin" machten einen nennenswerten Eindruck.  Juliana Margulies erhielt übrigens ihre neunte Golden-Globe-Nominierung in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin (Drama)". Ihre ersten drei waren für "Emergency Room", die darauffolgenden neun für "The Good Wife". Einmal konnte sie bislang gewinnen (für "The Good Wife").

Besonders erstaunlich ist das Fehlen des letztjährigen zweifachen Golden-Globe-Gewinners "Brooklyn Nine-Nine" unter den Nominees sowie von "Modern Family" und "The Big Bang Theory". Die Globes favorisieren eben für gewöhnlich frische Serien. Aus diesem Grund dürfte "The Affair" als Favorit für die Auszeichnung als "Beste Dramaserie" gelten und könnte sogar die beiden Hauptdarstellerpreise für Ruth Wilson und Dominic West abräumen.

Die komplette Liste der Nominees findet Ihr unten:

Beste Serie (Drama)

"The Affair"
"Downton Abbey"
"Game of Thrones"
"The Good Wife"
"House of Cards"

Bester Hauptdarsteller (Drama)

Clive Owen ("The Knick")
Liev Schreiber ("Ray Donovan")
Kevin Spacey ("House of Cards")
James Spader ("The Blacklist")
Dominic West ("The Affair")

Beste Hauptdarstellerin (Drama)

Claire Danes ("Homeland")
Viola Davis ("How to Get Away with Murder")
Julianna Margulies ("The Good Wife)
Ruth Wilson ("The Affair")
Robin Wright ("House of Cards")

Beste Serie (Komödie/Musical)

"Girls"
"Jane the Virgin"
"Orange is the New Black"
"Silicon Valley"
"Transparent"

Bester Hauptdarsteller (Komödie/Musical)

Louis C. K. ("Louie")
Don Cheadle ("House of Lies")
Ricky Gervais ("Derek")
William H. Macy ("Shameless")
Jeffrey Tambor ("Transparent")

Beste Hauptdarstellerin (Komödie/Musical)

Julia Louis-Dreyfus ("Veep")
Edie Falco ("Nurse Jackie")
Lena Dunham ("Girls")
Gina Rodriguez ("Jane the Virgin")
Taylor Schilling ("Orange is the New Black")

Beste Miniserie oder TV-Film

"Fargo"
"The Missing"
"The Normal Heart"
"Olive Kitteridge"
"True Detective"

Bester Hauptdarsteller (Miniserie/TV-Film)

Martin Freeman ("Fargo")
Billy Bob Thornton ("Fargo")
Woody Harrelson ("True Detective")
Matthew McConaughey ("True Detective")
Mark Ruffalo ("The Normal Heart")

Beste Hauptdarstellerin (Miniserie/TV-Film)

Maggie Gyllenhaal ("The Honourable Woman")
Jessica Lange ("American Horror Story: Freak Show")
Frances McDormand ("Olive Kitteridge")
Frances O’Connor ("The Missing")
Allison Tolman ("Fargo")

Bester Nebendarsteller (Serie/Miniserie/TV-Film)

Matt Bomer ("The Normal Heart")
Alan Cumming ("The Good Wife")
Colin Hanks ("Fargo")
Bill Murray ("Olive Kitteridge")
Jon Voight ("Ray Donovan")

Beste Nebendarstellerin (Serie/Miniserie/TV-Film)

Uzo Aduba ("Orange is the New Black")
Kathy Bates ("American Horror Story: Freak Show")
Joanne Froggatt ("Downton Abbey")
Allison Janney ("Mom")
Michelle Monaghan ("True Detective")

___________________________________________________________________________

Weitere Beobachtungen:

– Nachdem Claire Danes für "Homeland" zweimal in Folge gewonnen hat und im dritten Jahr erst gar nicht nominiert wurde, ist sie überraschend zurück im Spiel. Große Chancen auf einen weiteren Sieg hat sie gegen Viola Davis und Ruth Wilson jedoch nicht.

– Die Pechsträhne von "Mad Men" geht weiter – wie schon im Vorjahr, gab es für die Serie, die einst drei Jahre in Folge als "Beste Dramaserie" gewonnen hat, keine einzige Nennung.

– Nach fünf Nominierungen als "Beste Serie (Komödie/Musical)" in Folge, wurde "Modern Family" erstmals von den Golden Globes komplett ignoriert. Hier zeigt sich der große Unterschied zu dem Emmys, bei denen "Modern Family" kürzlich zum fünften Mal in Folge (!) als "Beste Comedyserie" prämiert wurde.