Gilmore Girls

Quelle: Gilmore Guys Podcast

Über sieben Staffeln und 153 Folgen haben die Zuschauer Lorelai Gilmore (Lauren Graham) und ihre 16 Jahre jüngere Tochter Rory (Alexis Bledel) durchs deren Leben, Beziehungen, Träume, Enttäuschungen, Streitigkeiten und Versöhnungen begleitet und bis heute, acht Jahre nach dem Ende der Serie, bleibt die Fangemeinde der "Gilmore Girls" groß. Die zahlreichen Popkultur-Referenzen, Maschinenfeuer-Dialoge und das liebenswerte Mutter-Tochter-Duo sind die Gründe für die Beliebtheit der Serie, die übrigens auch als Sprungbrett für Melissa McCarthys (Brautalarm) Erfolg in Hollywood diente.

Im Rahmen des ATX Television Festivals in Austin, Texas wird es nächsten Monat eine Reunion der beiden Serienstars und der Serienschöpferin Amy Sherman-Palladino geben. Aber könnte vielleicht bald noch mehr im Busch sein für Lorelai und Rory? Der Hauptdarsteller der Serie Scott Patterson, der Lorelais Freund und gelegentlichen Partner Luke in der Serie gespielt hat, macht Andeutungen, dass es bald eine tatsächliche Reunion der Stars geben könnte. Doch in welcher Form?

In dem Podcast Gilmore Guys hat er erzählt, dass Gespräche über eine Reunion der Darsteller laufen: (aus dem Englischen)

Ich kann nicht in Detail darauf eingehen, aber es gibt da etwas Bewegung. Ich hoffe darauf und ihr wisst, ich wäre dabei. Ich denke, dass es ein großes Event wäre und eine große Feier für die Fans. Sie verdienen es.

Könnte es also vielleicht ein "Gilmore Girls"-TV-Special, einen Fernsehfilm, eine Miniserie oder gar ein richtiges Revival geben? In der Zeit, in der Serien wie "Akte X", "Coach", "Heroes" und "Full House" von den Toten zurückkehren, würde mich das nicht überraschen. Die Neunziger-Nostalgie ist bereits voll "in" und es dauert nicht mehr lange, bis auch die 2000er-Nostalgie ansetzt. Schaut man sich die Karrieren der beiden Hauptdarstellerinnen an, würde nichts gegen ein erneutes gemeinsames Auftreten als Lorelai und Rory sprechen. Lauren Grahams andere große Serie, "Parenthood", ist kürzlich zu Ende gegangen und Alexis Bledel hat momentan auch keine Dauerrolle am Laufen. Am meisten macht sich jedoch wahrscheinlich gerade Scott Patterson Hoffnungen, dass an der Sache was dran ist. Seit der vor vier Jahren nach einer Staffel abgesetzten Serie "The Event" hat er keine große Rolle mehr gehabt.

Wie steht Ihr dazu – Interesse an einer Rückkehr der "Gilmore Girls" oder sollte man die Serie einfach ruhen lassen?