Gilmore Girls Melissa McCarthy

Quelle: Ellen DeGeneres Show

Der Cast des im Januar offiziell angekündigten "Gilmore Girls"-Revivals von Netflix ist jetzt wirklich vollständig. Melissa McCarthy hat bei ihrem Auftritt bei der "Ellen DeGeneres Show" bestätigt, dass sie als Lorelais beste Freundin Sookie St. James in "Gilmore Girls: Seasons" (so der Arbeitstitel des Revivals) wieder dabei sein wird. Für die Fans der Serie dürfte das eine freudige Überraschung sein, denn trotz der Bemühungen der Serienschöpferin Amy Sherman-Palladino, McCarthy für ein Cameo zurückzugewinnen, sah es so aus, als würde sich bei der vielbeschäftigten Schauspielerin kein Zeitfenster finden und ihre Rückkehr wurde mehrmals abgestritten. Es wäre auch kein Wunder gewesen, denn kein anderes Cast-Mitglied von "Gilmore Girls" hat seit dem Ende der Serie eine auch nur annähernd so erfolgreiche Karriere in Hollywood hingelegt wie McCarthy, die aktuell zu den beliebtesten Comedy-Stars in den USA zählt und für ihren Auftritt in Brautalarm sogar für einen Oscar nominiert wurde.

Ob Sookie in allen vier 90-minütigen Episoden des Revivals,  das Gerüchten zufolge über vier Jahreszeiten in Stars Hollow stattfinden soll, auftreten wird, ist nicht bekannt. Die Dreharbeiten zu "Gilmore Girls: Seasons" laufen bereits und ich kann mir nicht vorstellen, dass McCarthy eine große Rolle haben wird, doch es ist sicherlich schön, dass die Originalbesetzung, mit der Ausnahme des 2014 leider verstorbenen Edward Herrman (Richard Gilmore), wieder komplett beisammen ist. Das bedeutet, dass neben Lauren Graham und Alexis Bledel auch Scott Patterson, Liza Weil, Kelly Bishop, Keiko Agena und Rorys drei Serien-Freunde Jared Padalecki (Dean), Milo Ventimiglia (Jess) und Matt Czuchry (Logan) zurückkehren werden, ebenso wie diverse Nebendarsteller wie Emily Kuroda und Liz Torres.

Amy Sherman-Palladino und ihr Eheman Daniel Palladino kehren als Autoren und Showrunner zurück, nachdem sie in der finalen Staffel der Serie nicht länger dabei waren, weil keine Einigung mit The CW erzielt werden konnte. Jetzt kann Sherman-Palladino den beiden "Gilmore Girls" endlich das Ende geben, das sie sich für sie vorgestellt hat, und vielleicht wird sich Rory diesmal am Ende für einen Lebenspartner entscheiden. Wenn das Revival jedoch sehr gut ankommt, könnten in Zukunft natürlich auch weitere Episoden folgen. Die vier Folgen von "Gilmore Girls: Seasons" sollen noch dieses Jahr von Netflix veröffentlicht werden. Wir halten Euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

 

  • Full Moon

    OMG wie sehr ich mich schon darauf freue!
    Die Gilmores waren für mich schon immer die absolut beste Serie, und dass es solche Streitigkeiten mit Amy und Daniel Palladino gab, war das Aus für das Format.
    Mit den neuen Autoren gab es keine süßen kleinen Nebenstränge mehr wie Haustierbeerdigungen oder Troubadourstreits.

    Ich kann es kaum abwarten und will nur noch ungeduldig hin und her hoppsen =D