Neil Casey in "Other Space" (2015) © Yahoo! Screen

Quelle: Deadline

Während die Dreharbeiten zum kommenden Ghostbusters-Reboot schon in vollem Gange sind, hat der Film auch endlich seinen Antagonisten gefunden: Neil Casey wird in Paul Feigs Neuauflage des Kultfranchises den weiblichen Geisterjägern entgegentreten. Dabei bekommt er es mit Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon und Leslie Jones zu tun, die für die Hauptrollen gecastet wurden.

Neil Casey ist vor allem für seine Autorenarbeit bei der Comedyshow "Saturday Night Live" bekannt geworden. Schon dort arbeitete er mit allen vier Hauptdarstellerinnen zusammen. Auch schrieb er das Drehbuch für die Sketch-Shows "Inside Amy Schumer" und "The Kroll Show". Doch auch als Schauspieler ist er schon länger aktiv, so spielte er unter anderem in den Serien "Veep", "Broad City" und "Playing House" kleinere Nebenrollen. Aktuell ist er in der Sci-Fi-Comedy-Serie "Other Space" zu sehen, die von Paul Feig angeführt wird – die Verbindung scheint also schon mal klar zu sein.

Ebenfalls neu zum Reboot stieß vor kurzer Zeit auch Thor-Star Chris Hemsworth, der eine männliche Version von Annie Potts Janine Melnitz, der Sekretärin der Original-Ghostbusters, spielen wird. Über den Bösewicht des Films werden bisher alle weiteren Details verschwiegen. Vor einiger Zeit gab es auch Gerüchte, dass Peter Dinklage ("Game of Thrones") in die Rolle des Antagonisten schlüpfen solle, bis man sich nun schließlich für Neil Casey entschieden hat. Noch sind ja viele eher skeptisch, was das weibliche Remake des Kult-Klassikers angeht, doch genügend Zeit um sich mit der Umbesetzung anzufreunden bleibt den Fans allemal. Einen deutschen Starttermin hat der Film noch nicht, doch ich halte es für wahrscheinlich, dass er ziemlich zeitgleich mit dem US-Start am 22. Juli 2016 auch bei uns anlaufen wird.