Ghostbusters 2016 Reboot

Links: Bill Murray in Ghostbusters (1984) © Columbia Pictures

Rechts: Peter Dinklage in "Game of Thrones" (2011) © HBO

Quellen: Sony Pictures, HitFix

Die Ankündigung, dass Ivan Reitmans Sci-Fi-Comedyklassiker Ghostbusters unter Paul Feigs Regie komplett rebootet werden würde, stieß bei den Fans nicht gerade auf viel Begeisterung. Die Tatsache, dass die Besetzung diesmal komplett weiblich sein würde, hat dem Projekt nicht viele Freunde dazugewonnen. Doch es war die Ankündigung der Besetzung, die viele wahrlich in Rage versetzt hat. Die Brautalarm-Darstellerinnen Kristen Wiig und Melissa McCarthy sowie die hierzulande deutlich weniger bekannten Komikerinnen Leslie Jones und Kate McKinnon sollen als neues Ghostbusters-Team auf Geisterjagd gehen. Zu sagen, dass diese Ankündigung unter Filmfans im Internet nicht gut weggekommen ist, wäre vermutlich eine Untertreibung. Auch ich bin kein Fan von Melissa McCarthys Humor, versuche aber dem Film gegenüber offen zu bleiben. Ein dritter Teil war ohne Bill Murrays Beteiligung und nach Harold Ramis' Tod sowieso unmöglich und dann ist ein kompletter Neustart schon die bessere der verfügbaren Optionen (unter der Annahme, dass Sony das Franchise so oder so nicht in Ruhe gelassen hätte).

Diejenigen, die sich auf das Ghostbusters-Reboot freuen, können sich schon ungefähr die Zeit im Kalender markieren, wann der Film in die Kinos kommt. Sony Pictures hat für den US-Start den 22.07.2016 angekündigt. Der deutsche Starttermin ist zwar noch unbekannt, doch wie bei meisten großen Blockbustern heute, wird er nicht weit davon entfernt sein. Am gleichen Tag starten in den USA übrigens zwei weitere Filme, die auch gewissermaßen als Reboots bezeichnet werden können: Power Rangers und Guy Ritchies King Arthur.

Okay, die meisten von Euch machen vielleicht noch keine Luftsprünge, doch ein neustes Gerücht, das die Website HitFix aus guten Quellen erfahren haben soll, könnte die Gemüter zumindest etwas besänftigen, denn das Reboot peilt auch zwei Schauspieler an, die viel eher für Begeisterung unter Fans sorgen werden.

Da ist einerseits Peter Dinklage, den die meisten natürlich als Tyrion Lannister aus "Game of Thrones" kennen. Das Studio möchte ihn angeblich als den Haupt-Antagonisten des Films verpflichten, der als ein "unheimliches mechanisches Genie" beschrieben wird. Dinklage spielte die Bösewichtsrolle bereits in der Comicadaption X-Men – Zukunft ist Vergangenheit letzten Sommer und ist momentan sehr gefragt in Hollywood. Wenn er die Rolle tatsächlich annimmt, dann hoffe ich, dass er mehr zu tun haben wird als im X-Men-Streifen, in dem er leider nicht viel zum Zuge kam.

Noch deutlich interessante ist die Wunschbesetzung des Studios für eine weitere fiese Rolle. So soll es im Reboot wieder eine Figur geben, die als Skeptiker des Übernatürlichen die Ghostbusters als Scharlatane entlarven will. Dieser Charakter war im Originalfilm Martin Heiss und wurde von William Atherton herrlich fies gespielt. Für diese Rolle möchte Sony angeblich niemand Geringeren als Venkman höchstpersönlich – Bill Murray!

In meinen Augen wäre das der genialste Schachzug, den das Reboot bislang gemacht hat. Allerdings muss man bedenken, dass Murray jahrelang seine Beteiligung an einem Ghostbusters-Sequel strikt ausgeschlossen hat. Jedoch galt das für die Rückkehr in seiner Geisterjäger-Rolle und vielleicht lässt er sich überzeugen, als ein anderer Charakter aufzutreten, insbesondere nachdem die Hälfte seiner Wunschbesetzung (McCarthy und Wiig) in Erfüllung ging. Das wäre doch was, oder?

Außerdem sind die ersten (nicht offiziell bestätigten) Figurenbeschreibungen der vier neuen Ghostbusters aufgetaucht und zum Glück sind es nicht einfach nur Peter, Ray, Egon und Winston mit anderem Geschlecht, sondern neue Schöpfungen. So werden die vier Figuren beschrieben:

Erin Gabler – Eine Akademikerin auf besten Wege eine Lebenszeitprofessur an der Columbia University zu erhalten.
Abby Bergman – Eine schrille Parapsychologin, die ihren Lebensunterhalt mit der Geisterjagd verdient und die früher mal Erins Kollegin und Co-Autorin war
Jillian – Abbys Partnerin auf der Geisterjagd
Patty – Eine Mitarbeiterin des New Yorker Verkehrswesens, die den bösen Hauptgeist des Films zufällig trifft

Welche Schauspielerin trifft wohl auf welche Beschreibung zu? Ich denke, dass Wiig Erin spielen wird, McCarthy Abby, McKinnon Jillian und Jones Patty, aber es sind natürlich nur Vermutungen.

Ändert dieses neue Gerücht Eure Meinung zu dem Reboot ein wenig oder sind die meisten von Euch weiterhin stark abgeneigt?