Game of Thrones

Quelle: TMZ

Für alle Nicht-Kenner der Romane ist ab hier Vorsicht geboten. Es folgen SPOILER.

Die HBO-Fantasyserie "Game of Thrones" geizte noch nie mit den nackten Tatsachen ihrer Hauptdarstellerinnen. Emilia Clarke, Rose Leslie, Carice Van Houten und viele andere Darstellerinnen aus der Serie mussten bereits die Hüllen fallen lassen, doch einer Schauspielerin blieben Nacktszenen bislang erspart – Lena Headey, die die intrigante Cersei Lannister spielt. Das wird sich in der kommenden Staffel der Serie aber ändern und selten gab es so viel Aufruhr und so viele Medienberichte über eine Serien-Nacktszene, wie über diese. Doch wenn Headey nackt über die TV-Bildschirme schreitet, wird es keine erotische Szene sein. Im Gegenteil handelt es sich um eine sehr wichtige Szene aus George R. R. Martins Romanvorlage, in der Cersei den "Gang der Buße" antreten muss und dabei mit kahlgeschorenem Kopf und splitterfasernackt über die Straßen von Königsmund gehen soll.

So einfach fiel die Umsetzung der Szene aber nicht. In der kroatischen Stadt Nin sollte Cerseis Gang der Buße von der Kirche des Heiligen Nikolaus, einem Wahrzeichen der Stadt, losgehen. Als die Kirche jedoch von dem provokanten Inhalt der Szene Wind bekam, wurde die Drehgenehmigung dem Team entzogen. Lange stand die Frage im Raum, ob die Macher eine Lösung finden würden oder ob auf die Szene einfach verzichtet werden würde. Schließlich fand sich die Lösung und der Sender hat sich diese viel kosten lassen.

Die Szene wurde kürzlich in Nin gedreht, allerdings in einem anderen Stadtteil von Nin, wo eine neue Drehgenehmigung eingeholt werden konnte. Der Dreh der heiklen Szene unterlag strengster Geheimhaltung. Die Ladenbesitzer aus der Gegend wurden bezahlt, ob ihre Geschäfte über vier Tage lang geschlossen zu halten. Etwa 200 (!) Sicherheitsleute wurden angeheuert, um dafür zu sorgen, dass keine Schaulustigen mit ihren Handykameras auftauchen würden. Generell waren am Set Handys komplett verboten. Letztendlich befanden sich beim eigentlichen Dreh der Szene neben Headey nur vier Leute aus der Crew am Set. Die Dreharbeiten dauerten vier Tage und kosteten sage und schreibe $200,000 – für eine Szene ohne nennenswerte Spezialeffekte oder große Kulissen. Ein Lob an die Macher, die keine Kosten und Mühen scheuen, um der Vorlage treu zu bleiben!

Die fünfte Staffel von "Game of Thrones" startet voraussichtlich nächsten Frühjahr beim, HBO.