Fear the Walking Dead Staffel 4

Quelle: AMC

Mehr als einen Monat vor dem Start der 3. Staffel von "Fear the Walking Dead" bei AMC hat der Kabelsender eine vierte Staffel des Prequels zum Megahit "The Walking Dead" in Auftrag gegeben. Diese wird voraussichtlich im Sommer 2018 Premiere feiern. Im Gegensatz zur Mutterserie, deren Zuschauerzahlen sich in den ersten fünf Jahren kontinuierlich steigerten, ging "Fear the Walking Dead" zwar mit großem Hype an den Start und legte die quotenstärkste Premiere einer Kabelserie in der Geschichte des US-Fernsehens hin, verlor jedoch viele Zuschauer während der ersten und der zweiten Staffel, die mit dem langsamen Erzähltempo und den Figuren der Serie nicht warm geworden sind. Dennoch bleibt "Fear the Walking Dead" nach "The Walking Dead", "Game of Thrones" und "American Horror Story" die vierterfolgreichste Kabelserie in der werberelevanten Zielgruppe 18-49 und das ist Grund genug für AMC, sie noch lange im Programm zu behalten. Außerdem profitiert AMC natürlich von den Lizenzvereinbarungen mit den Streaming-Diensten Hulu und Amazon Prime.

Gemeinsam mit der Ankündigung einer weiteren Season hat AMC auch die neuen Showrunner der Serie benannt, die Dave Erickson, der bei den ersten drei Staffeln federführend war, ersetzen werden. Andrew Chambliss und Ian Goldberg, die gemeinsam zahlreiche Episoden der Märchenserie "Once Upon a Time" geschrieben und produziert haben, werden demnächst die Zügel bei "Fear the Walking Dead" halten. Ob es Auswirkungen auf die Ausrichtung der Serie haben wird, werden wir jedoch erst ab der vierten Staffel merken. Interessant ist zudem, dass "The Walking Dead"-Showrunner Scott M. Gimple fortan auch als ausführender Produzent der Ablegerserie tätig sein wird.

Zur anstehenden dritten Staffel (US-Start ist am 4. Juni) hat AMC zuvor eine offizielle Inhaltsangabe veröffentlicht:

In der dritten Staffel von "Fear the Walking Dead" werden unsere Familien in der dynamischen und gewalttätigen Umgebung an der Grenze zwischen den USA und Mexiko zusammengebracht. Nach dem Ende der Welt fallen internationale Grenzen weg und unsere Charaktere müssen versuchen, nicht nur die Gesellschaft wieder aufzubauen, sondern auch die Familien. Madison (Kim Dickens) und Travis (Cliff Curtis) haben wieder zueinander gefunden, doch Alicia (Alycia Debnam-Carey) leidet an ihrem Mord an Andres. Madisons Sohn Nick (Frank Dillane) ist nur einige Meilen von seiner Mutter entfernt. Seine erste Handlung als Anführer führte dazu, dass Luciana (Danay Garcia) von einer amerikanischen Miliztruppe aus dem Hinterhalt angegriffen wurde. Das Paar entkam mit knapper Not dem Tod, doch Nick fühlt sich nicht länger unsterblich. Derweil erholt sich Strand (Colman Domingo) emotional und physisch, und plant, die neue Weltwährung in seine Kontrolle zu bringen. Ofelias (Mercedes Mason) Gefangenschaft stellt ihre Überlebensfähigkeiten auf eine Probe. Kann sie die gleiche Grausamkeit in sich finden wie ihr Vater?
Erste Fotos zur 3. Season findet Ihr hier und hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here