The Walking Dead Season 5 TV Spots

Quellen: The Nerdist, Entertainment Weekly

Die Ablegerserie zum Megahit "The Walking Dead" nimmt weiter Form an. Wir wissen bereits, dass die neue Serie in Los Angeles spielen wird, dass die Hauptcharaktere zwei alleinerziehende Lehrer sein werden mit nicht gerade unproblematischen Kindern und wir wissen auch, dass Kim Dickens und Cliff Curtis die beiden Lehrer spielen werden und Alycia Debnam Carey und Frank Dillane als Kinder von Dickens' Figur besetzt wurden. Was wir jedoch nicht wissen, ist, worum es genau in der Serie gehen wird, denn einen bloßen Abklatsch von "The Walking Dead" möchte der Comicschöpfer und Serienproduzent Robert Kirkman uns hier auch nicht servieren. In einem Interview mit Entertainment Weekly versprach er kürzlich, dass die neue Serie sich sowohl ästhetisch als auch storytechnisch von der aktuellen Serie unterscheiden wird. Eine grundlegend andere Familie wird den Kern des Spin-Offs bilden und man wird die Serie auch problemlos schauen können, ohne zuvor eine einzige Folge von "The Walking Dead" gesehen zu haben.

Wie das Online-Portal The Nerdist aber in Erfahrung bringen konnte, soll es womöglich doch eine direkte Verbindung zu der aktuellen Serie geben. Außerdem soll die Serie bereits einen offiziellen Titel haben (zuvor wurde als Arbeitstitel immer "Cobalt" genannt). Wie die Serie heißen soll und was uns darin erwartet, könnt Ihr unten nachlesen: (aus dem Englischen)

Unsere Quellen erzählen uns, dass einer der Hauptcharaktere des "The Walking Dead"-Spin-Offs in einem sechs Folgen andauernden Handlungsstrang in der sechsten Staffel von "The Walking Dead" auftreten wird. Die Figur wird auf Rick und seine Leute in Georgia treffen, bevor sie sich vermutlich auf den Weg Richtung Westküste aufmacht, wo die neue Serie spielt.

Es gibt noch keinen Ausstrahlungstermin für die Ablegerserie, aber wir haben etwas dazu erfahren. Gerüchten zufolge soll die Serie "Fear The Walking Dead" heißen und spielt angeblich während des ursprünglichen Ausbruchs der Zombieseuche, als Rick noch im Koma lag. Das bedeutet, dass wir vermutlich sehen werden, wie die Welt und die Gesellschaft auseinanderbrechen, als die Toten wieder zum Leben erwachen.

Und hier ist der Punkt, an dem ich etwas verwirrt bin – wenn die Serie während der Zeit von Ricks Koma spielen soll (was ich übrigens für einen sehr guten Ansatz halte), wie kann es dann sein, dass einer der Hauptcharaktere in der sechsten Staffel von "The Walking Dead" auftreten wird? "Fear The Walking Dead" halte ich für einen etwas gewöhnungsbedürftigen Titel, aber daran soll es ja nicht scheitern.

Es wird außerdem berichtet, dass AMC die Serie womöglich während der Winterpause von "The Walking Dead" ausstrahlen wird, ähnlich wie ABC "Marvel’s Agent Carter" auch während der Winterpause von "Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D." zeigt.

Bis "Fear The Walking Dead" über die Bildschirme flimmert, wird es also eine Weile dauern. Bis dahin können sich die Fans von Fernsehzombies aber auf die Rückkehr von Rick und Co in der zweiten Hälfte der fünften Staffel freuen. Diese startet am 8. Februar.