Quelle: 20th Century Fox

Wow, endlich bekommen wir erste Eindrücke zum kommenden Fantastic-Four-Reboot von Chronicle-Regisseur Josh Trank, das uns im kommenden Sommer erwartet. 20th Century Fox veröffentlichte jetzt den ersten Teaser-Trailer zum Superheldenspektakel, der uns in erster Line die Verwandlung der vier Hauptpersonen in Superhelden zeigt:

[youtube id=e-BVs-KCSiA width="600″ height="350″]

In die Rollen von Mr. Fantastic und Co. schlüpfen diesmal die Schauspieler Miles Teller, Kate Mara, Michael B. Jordan und Jamie Bell und auf der Seite der Antagonisten erwarten uns Toby Kebbell als Doctor Doom und Tim Blake Nelson als Wissenschaftler Harvey Elder, der dann möglicherweise bis zum Sequels, das auf den 2. Juni 2017 verschoben wurde, zum Superschurken Mole Man wird. Dabei werden die Fantastic Four im Verlauf des Filmes erst einmal lernen müssen mit ihren Superkräften umzugehen, um sie dann schließlich im Kampf gegen das Böse einsetzen zu können.

Dieser erste Trailer setzt auf Elemente, die erstaunlich Nolans letztjährigem Science-Fiction-Hit Interstellar ähneln, so sehen ein paar Szenen sogar tatsächlich so aus, als könnten sie aus jenem Film stammen, und auch die nachdenkliche Voice-Over-Stimme, die uns erklärt, dass mit jeder neuen Entdeckung Opfer gebracht werden müssen, lässt uns doch irgendwie in dem Glauben, hier will man ein bisschen auf die Erfolgswelle aufspringen. Auch ein interessantes Detail ist, dass hier in puncto Musik auf das Main Theme der Serie "Broadchurch" von Ólafur Arnalds zurückgegriffen wird, eine durchaus stimmige, wenn auch ungewöhnliche Wahl, hier auf das Hauptthema einer relativ kleinen Serie zurückzugreifen, um den Trailer eines Sommerblockbusters zu untermalen.

Trotz dieser deutlichen Bedienung an bekannten Materialen wirkt der Trailer doch stimmiger, als ich es persönlich gedacht hätte, und macht mich doch wieder etwas neugieriger auf den neuen Fantastic-Four-Film, von dem ich bis jetzt irgendwie so gar nichts erwartet hatte. Wenn zukünftige Trailer und schließlich auch der Film diese Atmosphäre so aufgreifen wie hier, könnte das Ganze doch besser werden, als die meisten vielleicht befürchten.

Allerdings werden wir das wohl erst am 6. August 2015 herausfinden können, wenn der Film auch in Deutschland in die Kinos kommt.