Escape Plan 2 Regie

Sylvester Stallone in Escape Plan © 2013 Summit Entertainment, LLC

Quelle: The Tracking Board

Ja, der Knastausbruchs-Film Escape Plan bekommt ein Sequel. Obwohl der erste Film 2013 erstmals Actionikonen Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in Hauptrollen auf der Leinwand vereinte (nachdem Arnie in den ersten beiden Expendables-Teilen gastierte), ging der Film sang- und klanglos an den US-Kinokassen mit nur $25 Mio Einspiel unter. Doch wie so häufig in den letzten Jahren, eilte China zur Rettung und machte aus einem potenziellen Flop doch noch einen Hit, da der Film alleine im Reich der Mitte mehr als $40 Mio einnahm.

China ist es auch zu verdanken, dass Escape Plan 2 kommt. In einer Co-Produktion zwischen Emmett/Furla/Oasis Films und einer chinesischen Produktionsfirma wird das Action-Sequel ab dem 15. März in Ohio, und später auch in China gedreht werden. Wer die Hauptrollen in dem Film übernehmen wird, ist noch unbekannt (ich tippe darauf, dass mindestens ein Chinese darunter sein wird), doch Sylvester Stallone hat sich tatsächlich bereit erklärt, in einer Nebenrolle als Gefängnis-Sicherheitsexperte Ray Breslin zurückzukehren. Doch wie steht es eigentlich um Arnold Schwarzenegger? Es war schließlich die Paarung der beiden, die die besondere Attraktion von Escape Plan ausgemacht hat. Bislang habe ich angenommen, dass Arnie in dem Film nicht dabei sein würde, doch neusten Berichten zufolge steht er immerhin in Verhandlungen für eine Rolle, sodass Fans des Originals weiter Hoffnung auf vollwertiges Sequel haben dürfen.

Doch nicht alle Neuigkeiten sind so positiv, denn als Regisseur des zweiten Films wurde der junge Filmemacher Steven C. Miller angekündigt. Dieser hat sich in den letzten Jahren auf günstige Direct-to-DVD-Actionstreifen wie Marauders oder Extraction spezialisiert, in denen Bruce Willis durch seine Rollen schlafwandelte. Mit ihm am Steuer des Projekt, erweckt Escape Plan 2 noch  mehr den Anschein einer Billigproduktion, die direkt für den Heimkinomarkt produziert wird. Der erste Film wurde noch vom routinierten schwedischen Regisseur Mikael Håfström (Zimmer 1408, Entgleist) inszeniert. Ich kann nicht behaupten, dass mich die Wahl von Miller als Regisseur mit Zuversicht erfüllt, insbesondere da ich sowieso eher skeptisch hinsichtlich einer Fortsetzung zu der abgeschlossenen Geschichte des ersten Films bin. Immerhin hat Original-Autor Miles Chapman auch das Drehbuch zum Sequel geschrieben.

Wie steht Ihr zu einem zweiten Escape Plan?

  • slevin

    na super. dann kann man es auch gleich sein lassen