Quellen: ABC, The Hollywood Reporter

Elsa kommt nach Storybrooke. Die titelgebende Eiskönigin aus dem weltweiten Megaerfolg Die Eiskönigin – Völlig unverfroren wird demnächst zu den Charakteren der Märchen-Serie "Once Upon a Time" dazustoßen, die kürzlich von ABC grünes Licht für Staffel 4 erhielt. Diese Wendung kommt ziemlich überraschend und die Fans der Serie staunten nicht schlecht als in den letzten Minuten vom Staffelfinale der dritten Season, die Ankunft von Elsa in der Märchenwelt der Serie gezeigt wurde. Ihr Gesicht sieht man noch nicht, denn ich schätze die Besetzung für die Rolle steht noch nicht fest. Elsas Ankunft könnt Ihr in dem Video unten sehen (ab 1:48).

https://youtu.be/2djenBrc3c4

Da der Sender ABC Disney gehört, dürfen die Showrunner von "Once Upon a  Time" alle Figuren aus dem Disney-Universum frei einsetzen. Auch wenn Elsas Ankunft die Fans der Serie freuen dürfte, kommt das nicht ohne einen kleinen Hauch an Opportunismus. Ich denke nicht, dass Elsa so schnell den Sprung in die Serie geschafft hätte, wenn der Film nicht zu den fünf umsatzstärksten Filmen aller Zeiten avanciert wäre. Die Entscheidung, Elsa ins Spiel zu bringen und eine so akute Überschneidung zwischen der Serie und Disneys aktuellem Kino-Universum wirkt spontan und zeugt davon, dass die Handlung für die kommende Staffel nicht im Vorfeld durchdacht wurde, sondern dass die Macher hiermit auf einen Trend reagierten. Natürlich muss das nicht bedeuten, dass es der Serie schadet, doch irgendwie wirkt die Entscheidung weniger durch einen kreativen Prozess geleitet und mehr finanziell motiviert.

Elsa Once Upon a Time

Gegenüber dem Branchenblatt The Hollywood Reporter bestätigten die Produzenten der Serie Eddy Kitsis und Adam Horowitz, dass ihre Version des Charakters nicht auf dem Märchen von Hans Christian Andersen basieren wird, sondern direkt auf Disneys Film, was aber niemanden überraschen sollte, denn schließlich ging die Serie mit den anderen Charakteren auch so vor.

Auf die Nachfrage hin, ob Elsa denn der einzige Charakter aus Die Eiskönigin sein würde, der in Storybrooke auftauchen würde, gaben sich die Macher eher geheimnistuerisch, deuteten aber an, dass noch jemand aus dem Animationshit einen Auftritt haben wird. Horowitz und Kitsis meinten, dass sie enttäuscht wären, wenn es nur Elsa wäre, dass sie aber noch nicht bereit wären zu verraten, wen wir noch zu sehen bekommen werden. Vielleicht ist es ja Anna, die dann direkt von Kristen Bell gespielt werden könnte (Bell lieh der Figur ihre Stimme im Film). Ob der Oscar-Song "Let It Go" in irgendeiner Art und Weise auftauchen wird und wer Elsa denn spielen wird – das sind Fragen, die uns ebenfalls noch beschäftigen.